Bild: Screenshot RTL

Gerade (6. Januar) lief die erste Sendung der 12. Staffel von „Schwiegertochter gesucht“ an, da kullerten auch schon die Tränen im Hause von Kandidat Waldemar.

Am Kaffeetisch von Elsbeth, Waldemars Mutter, wird es emotional: Als die Frage aufkommt, ob die zukünftige Schwiegertochter zu Waldemar ziehen müsste oder ob der freiwillige Feuerwehrmann auch seinen Wohnort wechseln würde, wird Elsbeth traurig.

Die 84-Jährige hat Angst vor dem Pflegeheim

„Ich geh‘ net fort! Er muss da bleiben. Ich will nicht ins Heim!“, schluchzt die 84-Jährige. Eine der potenziellen Schwiegertöchter, Célina, ist sofort zur Stelle und tröstet die 84-Jährige. „Nein, Elsbeth, du bleibst schön zu Hause.“

Auch Schwiegertochter Kandidatin Wanphen, eine gebürtige Thailänderin kann ihre Tränen bei diesen Worten nicht zurückhalten. Mit den weißen Haaren würde Elsbeth sie sofort an ihre eigene Mutter erinnern.

Der freiwillige Feuerwehrmann Waldemar möchte sich gerne verlieben und freut sich darauf seine zukünftige Partnerin mit kleinen Gesten überraschen zu können.
Der freiwillige Feuerwehrmann Waldemar möchte sich gerne verlieben und freut sich darauf seine zukünftige Partnerin mit kleinen Gesten überraschen zu können. Foto: MG RTL D

Das Zweier-Gespann um Waldemar und Elsbeth hat klare Vorstellungen von der Frau, die das Herz des 54-Jährigen erobern soll: „Blond und schlank soll sie sein“, sagt Waldemar. Das würde auch seiner Mutter gefallen. Bloß dick soll sie nicht sein: „Meine andere Schwiegertochter wiegt zwei Zentner. Ist aber auch krank. Ich habe schon genug mit der da oben“, sagt Elsbeth.

Die brasilianische Célia, potenzielle Schwiegertochter Nummer Zwei, versucht auf sanfte Art das Herz der Schwiegermutter zu gewinnen. Sie bringt ihren Hasen mit, den Mutter Elsbeth mit einer Banane füttern darf oder besser gesagt füttern muss:

Hasen kann die Mutter nicht abhaben

„Hat der vorher nicht gefressen?“, lautet ihr spöttischer Kommentar. Sie stellt klar: „In meinem Haus will ich keinen Hasen haben.“ Ihre Enkelin hat schon einen Hasen, der sein Fell im ganzen Haus verteilt. Das könne die 84-Jährige nicht ab.

Neben Waldemar aus dem Nordpfälzer Bergland, sind auch zwei Kandidaten aus dem Ruhrgebiet bei „Schwiegertochter gesucht“ mit dabei.

Das sind Karsten, 55 Jahre und Bernd, 47 Jahre. Aus welcher Stadt die beiden genau kommen, gibt RTL auch auf Nachfrage nicht bekannt.

Schlagersänger Karsten (l.) zusammen mit seinem Vater Siegfried (r.).
Schlagersänger Karsten (l.) zusammen mit seinem Vater Siegfried (r.). Foto: MG RTL D

Karsten ist Schlagersänger und Gebäudereiniger. Wenn der sportliche Familienvater nicht zum Mikro greift und singt, spielt er Tennis, schwimmt, fährt Ski, geht joggen oder macht Hantel-Training. Außerdem spielt der 55-Jährige Keyboard und Gitarre. Seinen Charakter beschreibt er als offen, humorvoll und musikalisch.

So ist Karsten in einer Beziehung:

„Ich bin ein absoluter Romantiker und wünsche mir eine Frau an meiner Seite, mit der ich zusammen alt werden kann. In einer Beziehung bin ich kein Macho, sondern stelle mich gerne auf die Frau und ihre Wünsche ein. Für die Richtige würde ich als Liebesbeweis auch ein eigenes Lied komponieren.“

Schlagersänger Karsten wünscht sich eine Partnerin, die seine Leidenschaft zur Musik teilt.
Schlagersänger Karsten wünscht sich eine Partnerin, die seine Leidenschaft zur Musik teilt. Foto: MG RTL D

Karstens Traumfrau:

„Die Frau meines Herzens sollte junggeblieben, kinderlieb, sportlich und ebenso aktiv wie ich sein. Außerdem sollte sie meine Leidenschaft zur Musik teilen oder zumindest akzeptieren, dass sie eine sehr große Rolle in meinem Leben spielt.“

Schlager-DJ Bernd suchte in der dritten Staffel von _Schwiegertochter gesucht" schon nach der großen Liebe. Jetzt versucht er sein Glück erneut.
Schlager-DJ Bernd suchte in der dritten Staffel von „Schwiegertochter gesucht“ schon nach der großen Liebe. Jetzt versucht er sein Glück erneut. Foto: MG RTL D

Auch Kandidat Bernd kommt aus dem Ruhrgebiet. Der 47-Jährige ist Sachbearbeiter bei einer Versicherung und sammelt in seiner Freizeit Panini-Hefte und Lkw-Modelle. Er liebt den Fußball und das Reisen. Nur fehlt dem Wassermann dazu noch das passende Gegenstück.

So ist Bernd in einer Beziehung:

„In der Liebe bin ich bisher noch sehr unerfahren, was aber nicht heißt, dass ich meine Partnerin nicht auf Händen tragen würde. Vom kuscheligen Picknick bis hin zu einem Ausflug zum Eiffelturm könnte ich mir mit der Richtigen alles vorstellen, denn ich bin ein sehr romantischer Mann.“

„Ich bin für jeden Spaß zu haben und ein sehr humorvoller Mensch, mit dem es sicherlich nie langweilig wird“, sagt der 47-jährige Romantiker.

Er wünsche sich eine treue und liebe Frau an seiner Seite, so Bernd. „Das Aussehen ist dabei nicht entscheidend, sie sollte mich einfach mit ihrer Art begeistern können. Ich bin sehr kinderlieb und kann mir auch noch eigenen Nachwuchs vorstellen. Ich würde mich aber auch freuen, wenn eine Frau Kinder mit in die Beziehung bringt.“

Aktuelle Top-Themen

Das sind die weiteren Kandidaten bei „Schwiegertochter gesucht“

Neben den zwei Ruhrgebietlern und Waldemar hat Moderation Vera Int-Veen noch weitere Junggesellen unter ihren Fittichen. Dazu gehören:

  • Arno, 39, aus Oberpfalz
  • Klemens, 61, aus dem Hunsrück
  • Marco, 44, aus Sachsen
  • Marco, 42, aus Niedersachsen

Der schüchterne Arno, 39, steht auf Engel und Elfen und geht am liebsten mit seinem Chihuahua in der Natur spazieren. Seine Frau sollte Wert auf ihr Styling legen und sich gerne schick machen.

Tierfreund Klemens ist optimistisch und glaubt fest daran, dass er die richtige Frau bald findet. Foto: MG RTL D

Junggeselle Klemens schmust am liebsten mit seinen zwei Katern Max und Moritz. „Ich bin ein gutmütiger Mann und habe mich daher leider schon von Frauen ausnutzen lassen. Ich bin trotzdem optimistisch und glaube fest daran, dass ich die richtige Frau bald finde, mit der ich meinen Lebensabend verbringen kann“, sagt der 61-Jährige.

Mario gibt der großen Liebe eine zweite Chance

Howard-Carpendale-Imitator Mario gibt nicht auf und sucht in dieser Staffel zum zweiten Mal die Liebe seines Lebens.

Marco, 44, aus Sachen, würde sich freuen, wenn seine zukünftige Partnerin ein häuslicher Typ ist und für gemeinsame Nachmittage mit seiner Mutter im Schrebergarten zu haben ist. Eine Partymaus sei nichts für ihn.

Marco liest Wünsche von den Lippen ab

Kandidat Marco aus Niedersachsen, würde seiner Zukünftigen alle Wünsche von den Lippen ablesen. Seine Traumfrau sollte ehrlich, treu und kinderlieb sein, denn der 42-Jährige möchte gerne noch eine eigene Familie gründen.