Bild: ProSieben/Richard Hübner

Das Warten auf GNTM hat ein Ende. Ab morgen heißt es wieder: „Es kann nur eine Germany’s next Topmodel werden“! Und: „Ich habe heute leider kein Foto für dich“. Die beliebte Castingshow geht in eine neue Runde – mit prominenten Gästen und Dortmunder Kandidatinnen.

GNTM steht in den Startlöchern

Wie viele Mädchen haben dem 7. Februar entgegengefiebert? Wie viele GNTM-Fans haben sich bis auf Weiteres jeden Donnerstagabend freigehalten? Wie viele Zuschauer warten gebannt auf den Start der 14. Staffel „Germany’s next Topmodel“? Morgen geht´s los!

Und GNTM-Chefin Heidi Klum hat für ihre Model – „Meeedchen“ wieder allerhand vorbereitet. Es wird ausgefallen, es wird elegant, es wird nervenaufreibend. Die 50 Modelanwärterinnen werden von Anfang an vor Herausforderungen gestellt.

Ab in den Untergrund – für die Models geht es in die U-Bahn

Direkt in der ersten Folge gibt‘s einen Catwalk der Extraklasse: in einer Berliner U-Bahn-Station dürfen die Models in Kleider von Stardesigner und Ex-GNTM-Juror Michael Michalsky schlüpfen. Wer sich fragt, wo das große Casting bleibt: Das fällt dieses Jahr weg. Heidi Klum hat dieses Mal die Kandidatinnen selbst ausgesucht.  

Bekannte Gesichter kommen in die

Und damit nicht genug: die erste GNTM-Gewinnerin Lena Gercke kommt als Gastjurorin zurück zur Castingshow.  Das blonde Model zeigt dem Nachwuchs, wie man einen perfekten Walk hinlegt und steht Heidi beratend zur Seite. „Rooftop“-Sänger Nico Santos sorgt für den musikalischen Background beim Walk.

Lena Gercke und eine Kandidatin in der neuen GNTM-Staffel. Foto: ProSieben/Richard Hübner

Noch mehr prominente Gäste

Die diesjährige Staffel bringt aber noch mehr Promi-Flair mit sich. Heidi Klum holt im Laufe der Staffel Gäste wie Supermodel Gisele Bündchen, Toni Garrn und GNTM-Gewinnerin Stefanie Giesinger in die Show.

Anders als in den Jahren zuvor hat Heidi Klum kein festes Jury-Team um sich. In 15 Folgen gibt es gleich 15 Juroren. Mit dabei: Moderator Thomas Gottschalk, Designer Wolfgang Joop und Ex-Jurymitglied Thomas Hayo.

GTNM-Power aus dem Pott

Unter den Top-50-Kandidatinnen sind gleich fünf „Meeedchen“ aus dem Ruhrgebiet: Kim aus Oberhausen, Catharina-Marie aus Dortmund, Melina aus Duisburg, Anthonia aus Dortmund und Rotschopf Lena aus Essen.

Aktuelle Top-Themen:

Besondere Aufmerksamkeit hat die Dortmunder Kandidatin Catharina-Marie schon vor Beginn der Staffel bekommen. Sie ist in der Model- und Promiwelt quasi schon ein alter Hase. Die 19-Jährige ist mit Mario Götzes kleinem Bruder Felix liiert. Den Promi-Glamour-Status hat sie damit schon jetzt sicher.

Dann heißt es ab morgen Daumen drücken für die Mädels aus dem Pott. Die Castingshow läuft donnerstags ab 20.15 Uhr auf ProSieben. Das Finale ist wie jedes Jahr im Mai.