Bild: MG RTL D / Stefan Gregorowius

Bauer sucht Frau soll eigentlich die Kandidaten verkuppeln, doch nun geht das Traumpaar der aktuellen Staffel getrennte Wege: Tennisspielerin Tayisiya und Jungbauer Matthias sind ab sofort kein Paar mehr.

Wie es zu dem drastischen Schritt kam, erzählte die Dortmunderin nun in einem Interview. Laut „Der Westen“ war die Fernbeziehung von Tayisiya und Matthias nicht mit ihrer Arbeit als Tennisspielerin vereinbar. Wegen verschiedener Turniere soll sie oft unterwegs gewesen sein.

Bauer sucht Frau: Keine Fernbeziehung für Tayisiya und Matthias

Nachdem Matthias seine Auserwählte fünf Tage lang besucht hatte, musste sie für fünf Wochen wegen eines Turnieres verreisen. „Da habe ich gemerkt, dass ich ihn nicht glücklich machen werde. Er hat eine Frau verdient, die bei ihm ist und ihm Aufmerksamkeit schenkt“, begründete Tayisiya die Entscheidung.

Weitere News bei Dortmund24:

Doch trotz der dramatischen Trennung haben die beiden Bauer sucht Frau-Kandidaten beschlossen, Freunde zu bleiben. „Wir haben einen sehr guten Kontakt und telefonieren ab und zu“, erzählt die Dortmunderin. Zudem verfolge der Jungbauer weiterhin alle Tennisspiele der 21-Jährigen, denn sie hätten ein „sehr gutes, freundschaftliches Verhältnis“.

Dabei sah es zunächst nach einem Happy End bei Bauer sucht Frau für die Beiden aus. In der letzten Folge wurde es sogar romantisch, als Tayisiya und Matthias sich küssten.

Das Finale von Bauer sucht Frau seht ihr heute Abend (3. Dezember) ab 20.15 Uhr auf RTL.