„Rosins Fettkampf“ ist gescheitert. Der Sternekoch verlor zu wenig Pfunde, flog aus seiner eigenen Show. Jetzt will er beweisen, dass er seinem Team als Coach noch immer eine Hilfe sein kann.

Nur ein Kilo hat Frank Rosin in der Vorwoche verloren – das schlechteste Ergebnis aller verbliebenen Teilnehmer. Wer am Ende einer Folge von „Rosins Fettkampf – Lecker schlank mit Frank “ am wenigsten abnimmt, fliegt aus seinem Team. Nachdem sich Rosin eine Flasche Wein gönnte, war er es der gehen musste.

Rosin setzt auf Sonnengruß und Co.

Aus seiner eigenen Show verabschiedet sich Rosin aber nicht. Er will sein Team zum Sieg coachen. Nachdem der Sternekoch geflogen ist, besteht sein Team aber nur noch aus zwei Kandidaten und steht unter Druck. Konkurrent Sebastian Lege hat noch die volle Teamstärke von fünf Kandidaten um sich.

In Folge 4 von „Rosins Fettkampf“ sucht Frank Rosin am Donnerstagabend (24. Januar) auf Kabel1 mit seinen beiden verbliebenen Fettkämpfern beim Yoga die innere Mitte und lädt zu leichter Kost in sein Sterne-Restaurant nach Dorsten.

Aktuelle Top-Themen:

Für das Team von Sebastian Lege steht indes eine Zeitreise an. Trainerin Linda überrascht die Kandidaten mit ihren bislang verlorenen Kilos – in Form von Wasserflaschen. Rosin muss hoffen, dass das eher für Selbstzufriedenheit denn Motivation sorgt. Noch einen Verlust kann sich das Team des Sternekochs nicht leisten.

Immerhin: Rosin muss ab jetzt nur noch leicht kochen, aber nicht mehr leicht essen. Und auch wenn er seit Start der Show gut 15 Kilo verloren hat und zuletzt noch 108,5 Kilo wog, gelten doch weiterhin Sidos Worte: „Ich sag es wie es ist, du bist fett Frank!“