Sonntag, 23. September 2018

So verlief der Demo-Samstag aus Polizeisicht

Für die Menge an Demonstranten aus dem rechten und linken Spektrum sind die Versammlungen weitgehend störungsfrei verlaufen, berichtet die Polizei. Allerdings sind Anzeigen unter anderem wegen Volksverhetzung ausgestellt worden und es kam zum Konfrontationen zwischen Polizei und linken Gegendemonstranten. […]

Weiterlesen

Angst vor Neonazi: „SS Siggi“ muss nicht zum Jobcenter

SS Siggi,

Aufgrund seiner „bedenklichen Haltung zum Grundgesetz“ darf Dortmunds wohl bekanntester Neonazi Siegfried Borchardt, vielen als „SS Siggi“ bekannt, nicht mehr zum Jobcenter. Entsprechende Unterlagen liegen dem Westdeutschen Rundfunk (WDR) vor. Dortmund – Er ist Mitglied der Bezirksvertretung Nord, saß für Die Rechte etwa zwei Monate im Dortmunder Stadtrat und ist bekennender Neonazi: Siegfried Borchardt. Die Stadt […]

Weiterlesen

Farbanschlag auf Haus von Ex-Feuerwehr-Chef

Dortmund Ex-Feuerwehr-Chef Klaus Schäfer war früher bei der SPD und zeigt sich inzwischen als Anhänger der Partei "Die Rechte". Foto: Werner/Videonews24.de

Unbekannte Täter haben in der Nacht auf Montag (16. Januar) die Hausfassade eines Einfamilienhauses in der Baroper Bergstraße mit Steinen und Farbbeuteln beworfen. Jetzt wurde bekannt: In dem Haus wohnt der rechtsextreme ehemalige Feuerwehr-Chef Klaus Schäfer. Dortmund – Laut Polizeiangaben vernahm der Hauseigentümer gegen 2.45 Uhr ein lautes, schepperndes Geräusch. Vor dem Haus sah er, wie eine Personengruppe […]

Weiterlesen

Nazi-Demo: Kritik und Anzeige für die Polizei

Der Aufmarsch der Neonazis am vergangenen Samstag hat ein Nachspiel. Nicht für die Nazis, sondern für die Polizei in Dortmund. Remo Licrando, Sprecher des Kreisverbandes der Grünen war Teil einer Sitzblockade auf der Arminiusstraße, die nach eigenen Angaben friedlich verlief. Die Polizisten beurteilten die Situation anders. Sie lösten die Blockade mit Hilfe von Pfefferspray auf. […]

Weiterlesen

Tausende demonstrieren gegen Neonazi-Demo

Teilnehmer einer Demonstration gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremisten protestieren am 04.06.2016 in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) mit spiegelnden und mit Luft gefüllten Würfeln. An einem bürgerlichen Protestmarsch beteiligten sich rund 2500 Menschen. Weitere rund 2500 Linksautonome waren in der Stadt unterwegs. Foto: Roland Weihrauch/dpa

Dortmund (dpa) – In Dortmund haben mehrere Tausend Menschen gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremistendemonstriert. Bei Auseinandersetzungen zwischen Linksautonomen und der Polizei wurden am Samstag drei Beamte verletzt – einer durch einen Flaschenwurf, die anderen durch Reizgas. Fast 5000 Polizisten aus ganz Deutschland sind zusammengeholt worden, um ein Aufeinandertreffen zwischen gewaltbereiten Linken und Rechten zu verhindern. Insgesamt waren […]

Weiterlesen

„Barrikaden-Ballett“ gegen rechts

Ein Zeichen gegen rechts mit der Spiegel-Barrikade. Foto: Theater Dortmund

Als Vorbereitung für die geplante Demonstration von rechtsradikalen Grupperungen in Dortmund am 4. Juni findet am Sonntag ein Training mit Spiegelwürfeln statt, um mit choreographierten Bewegungen ein riesiges „Barrikaden-Ballett“ einzuüben. Dortmund – Alle Dortmunder Bürger sind eingeladen, am Sonntag um 11.30 Uhr zur Katharinentreppe (gegenüber dem Dortmunder Hauptbahnhof) zu kommen, um die Choreographie des „Barrikaden-Ballett“ unter […]

Weiterlesen

Anzeige