Bild: Robert Perry / dpa

So, liebe Couchkartoffeln. Auch wenn jetzt die Keks- und Weihnachtszeit kommt: Sport ist gesund. Und momentan auch kostenlos.

Viele Dortmunder Sportvereine bieten jetzt kostenlose Schnupperkurse an. Das alles läuft über die Online-Plattform schnupperkurs.de

624 Angebote an Sportkursen in Dortmund

Dort findet ihr über 600 Angebote, die ihr ausprobieren dürft. Um genau zu sein: 624 Schnupperstunden stehen euch zur freien Auswahl.

Über 600 Schnupperkurse in Sportvereinen stehen Dortmundern zur Verfügung. Bild: Andreas Arnold / dpa
Über 600 Schnupperkurse in Sportvereinen stehen Dortmundern zur Verfügung. Auch der Deutsche Judo- Bund unterstützt die Schnupperkurse. Bild: Andreas Arnold / dpa

Wer zum Beispiel gerne mal Pilates, Segeln oder Aerobic ausprobieren möchte, hat jetzt die Chance. Auch große Vereine wie der Deutsche Judo-Bund, TSC Eintracht Dortmund und das Boxteam Dortmund unterstützen die kostenlosen Schnupperkurse.

Auch Angebote für Kinder vorhanden

Auf dem Online-Portal könnt ihr gezielt nach Angeboten für Babys, Kinder, Jugendliche oder Erwachsene suchen. Außerdem bieten die Vereine nicht nur Basketball und Co an: Selbst außergewöhnliche Sportarten wie Fechten und Bogenschießen sind dabei.

Ins Leben gerufen wurde die Online-Plattform von dem 27-Jährigen Timo Büssemaker. „Wir möchten dafür sorgen, dass die Angebote unserer Sportvereine auch im Internet gut auffindbar sind und dass der Einstieg für Interessierte super leicht ist“, erklärt Büssemaker.

Über 600 Schnupperkurse in Sportvereinen stehen Dortmundern zur Verfügung. Bild: Soeren Stache / dpa
Auch für Basketball gibt es kostenlose Schnupperstunden, beispielsweise bei ESC Eintracht Dortmund und TSV Vorhalle.  Bild: Soeren Stache / dpa

Sportvereine hoffen, so neue Mitglieder anzuwerben

Wenn euch ein Angebot gefällt, müsst ihr eure Kontaktdaten eingeben, euch einen Termin zum Schnuppern heraussuchen und dürft dann den Sport etwas besser kennenlernen.

Die Dortmunder Sportvereine ziehen aus dem Projekt natürlich auch einen großen Eigennutz. Sie hoffen, so neue Mitglieder zu gewinnen.

Bisher scheint es zu funktionieren: Laut schnupperkurs.de fingen deutschlandweit 2500 Menschen über das Portal an, in einen Sportverein zu gehen.