Bild: Dennis Liedschulte/Ruhr24

DAZN will die Bundesliga und könnte in den nächsten Jahren zur Attacke auf SKY blasen. Bisher gibt es nur die Zusammenfassungen der Partien am Wochenende im Stream. Doch wie konkret sind die Avancen des Stream-Anbieters?

Nach der Champions League und Europa League, will die Perform Group nun auch die Bundesliga. Sehen die Fans Borussia Dortmund oder FC Bayern München in der Bundesliga bald bei DAZN im Stream?

DAZN bald mit Bundesliga?

Wie Thomas de Buhr (Chef für Deutschland) gegenüber der „Sport Bild“ sagte, will man sich den deutschsprachigen Raum genau beobachten. „Die Bundesliga und auch die 2. Bundesliga sind für Sportfans interessant“, sagte de Buhr gegenüber der „Sport Bild“.

Einen Haken gibt es aber. Denn für den Stream-Anbieter käme zunächst eher ein mittelgroßes Paket in Frage. Doch was heißt das genau? Vielleicht wäre das Eurosport-Konzept eine Möglichkeit. Freitags, Sonntags (13.30 Uhr) und Montags zeigt Eurosport insgesamt 45 Spiele.

Für DAZN wäre eine Performance wie SKY außer Reichweite, so die „Sport Bild“. Aktuell zeigt Sky 266 Bundesliga- und 306 Zweitliga-Partien.

DAZN will weiter günstig bleiben

„Am Ende des Tages müssen die Rechte für uns auch wirtschaftlich darstellbar sein“, so de Buhr gegenüber der Sport Bild. Ein Paket von 30 Euro im Monat ist für den Chef undenkbar. So will die Perform Group aktuell am Preis von 9,99 Euro pro Monat festhalten.

DAZN zeigt 110 Spiele der Champions League und hat dafür geschätzte 100 Millionen Euro pro Saison gezahlt. Die Plattform nennt aktuell keine Zahlen zu Abo-Zuwächsen. Doch de Buhr zeigt sich zufrieden: „Wir haben unsere Ziele klar übertroffen. Das Feedback über fachliche und technische Übertragungsqualität ist überwältigend positiv.“