Bild: H&M

Mit Moschino kommt jetzt die neue Designer-Kollektion in die Läden des schwedischen Textilgiganten H&M. Und sie verspricht so einiges: Bling-Bling, Gold und ganz viel Strass. Die Klamotten sind ganz schön gewagt! Der Verkauf ist am Donnerstag (8. November) um 8 Uhr gestartet.

„H&Moschino“: So lautet das Motto der Kooperation von H&M und dem Designerlabel Moschino. Und die könnte für den Modekonzern nicht besser laufen: Nur wenige Stunden nach dem Verkaufsstart waren viele Teile der Kollektion online bereits ausverkauft. Kurzzeitig soll der Online-Shop sogar nicht mehr verfügbar gewesen sein – Kunden mussten sich mit einem Werbebildschirm zufrieden geben.

Mit Karl Lagerfeld fing alles an. Der deutsche Modeschöpfer, der laut eigener Aussage Heidi Klum nie gekannt haben soll, entwarf 2004 die erste Designer-Kollektion für H&M. Seither gelingt es dem schwedischen Fast-Fashion-Konzern Jahr für Jahr, bekannte Persönlichkeiten aus der Modebranche für die Entwürfe seiner Klamotten ins Boot zu holen.

Eines der Teile, die Moschino seit Donnerstag bei H&M verkauft. Foto: H&M
Eines der Teile, die Moschino seit Donnerstag bei H&M verkauft. Foto: H&M

Und H&M hatte sie fast alle: Versace, Stella McCartney, Isabel Marant oder Cavalli. Es scheint, als würde jeder bekannte Designer irgendwann auf den Stangen von Hennes und Mauritz hängen. Und jetzt eben auch Moschino. Ein Modelabel, das seine Höhepunkte in den 80ern und 90ern hatte und jetzt sein Revival feiert.

Moschino kommt zu H&M – Designermode für alle!

Am Donnerstag (8. November) ist soweit: Dann sind die Kleidungsstücke in ausgewählten H&M-Stores sowie im Online-Shop verfügbar. Doch wer eines oder mehrere der begehrten Pieces ergattern will, sollte schnell sein.

Bei vergünstigter Designermode ticken Hobby-Fashionistas und Liebhaber bekannter Modeschöpfer gerne mal aus. Stundenlanges Anstehen vor den Filialen oder stetige Einsatzbereitschaft im Online-Shop.

Die Designer-Kooperationen von H&M verlangen ihren Käufern viel ab. Und am Ende gehen die meisten leer aus – doch das muss nicht sein. Es gibt Tipps und Tricks, wie ihr die Kleidung trotzdem bekommt.

So kommt ihr ohne Stress an die Klamotten

Ab Punkt 8 Uhr morgens wird die Kollektion von Moschino für H&M in den Läden und im Online-Shop zu kaufen sein. Schon jetzt sind aber alle Teile online mit Preisen einsehbar. Es empfiehlt sich daher, vorher rauszusuchen, welche Stücke später im Einkaufswagen landen sollen. Dadurch geht wichtige Zeit, die ihr für den Bezahlvorgang braucht, nicht verloren.

Lasst euch nicht zu viel Zeit. Denn die Sachen, die ihr den Einkaufswagen legt, werden nicht für euch reserviert. Im Gegenteil: Andere Shopper können euch die Teile auch noch kurz vor dem Bezahlen wegschnappen. Erst wenn ihr die Bestellbestätigung bekommt, ist euer Einkauf gesichert.

Mehr Themen auf Dortmund24:

Warten! Im Bestfall ein paar Tage, denn bis dahin sollten – zumindest online – wieder einige Teile verfügbar sein. Warum? Weil die ersten Stücke bis dahin wieder zurück geschickt werden und im Wiederverkauf landen. Als Extra-Tipp empfiehlt es sich, auch auf Portalen wie Kleiderkreisel zu gucken. Denn dort verkaufen viele ihre Fehlkäufe wieder.

So extravagant und lustig ist die Kollektion von Moschino

Alltagstauglich? Wohl eher nicht. Die von Jeremy Scott für H&M designten Klamotten sind eher was für Fotos, ausgefallene Partys oder den Laufsteg. Aber seht selbst, was sich der Designer so überlegt hat:

Diese Jacke ist von Moschino x H&M. Foto: H&M

Diese Daunenjacke mit Pailettenbesatz und bunten Ärmeln im Colorblocking-Stil gehört zu der Herrenkollektion von Moschino.

Ein Kunstfellmantel. Foto: H&M

Huch, was ist denn das? Plüschtier oder Kleidungsstück? Dieses pinke flauschige Etwas soll ein Wintermantel für Frauen sein…

Gold und jede Menge Pailetten. Foto: H&M

Dieses Goldstück erinnert mit seinem All-over-Paillettenbesatz an ferne Galaxien. Vielleicht eine Requisite für den neuen Star Wars IX?

Kondom oder Tasche? Foto: H&M

Nicht ganz jugendfrei ist diese Tasche der Kollektion. Kann man eigentlich auch ganz einfach nachmachen…die nötigen Materialien sollte jeder zuhause haben.

Moment – eine „Wollmütze“ mit Fingern? Klingt irgendwie echt ulkig und erinnert vor allem an eine bestimmte Szene einer bekannten Kinderserie…

Ob Spongebob den Moschino-Designer Jeremy Scott inspiriert hat? Screenshot: Instagram/@count_ramsely

Wie üblich könnt ihr die Designer-Kollektion nur in ausgewählten H&M-Stores shoppen. In Nordrhein-Westfalen sind das zwei Filialen. Zum einen auf der Königsallee in Düsseldorf und zum anderem in der Schildergasse in Köln. Dortmunder Moschino-Fans sind daher angewiesen, in eine der Städte am Rhein zu reisen oder die Kollektion online zu shoppen.