Bild: Feuerwehr Bochum

Eine Straßenbahn und ein Lastwagen sind am Mittwochmittag (5. Dezember) in Bochum zusammengeprallt. Elf Menschen wurde bei dem Unfall teils schwer verletzt. Die Bahn sprang durch den Aufprall aus den Schienen.

Der Autotransporter war gegen 13.30 Uhr auf der Wittener Straße im östlichen Stadtteil Laer mit der Straßenbahn zusammengestoßen. Der 49-jährige Lastwagenfahrer wollte nach Polizeiangaben nach links abbiegen und war mit der Straßenbahn kollidiert. Dessen 25-jähriger Fahrer konnte die Kollision nicht verhindern.

Elf Personen wurden bei dem Unfall verletzt, sechs davon schwer. Unter den Verletzten sind fünf Jugendliche.

Dutzende Rettungskräfte und zwei Notärzte versorgten die Verletzten vor Ort. Sie mussten in Krankenhäuser gebracht werden.

Wittener Straße war gesperrt

Die Bahn stand quer auf den Gleisen und der Straße. Es werde Stunden dauern, bis die Waggons der Straßenbahn geborgen seien, schätzte die Feuerwehr.

Die Polizei Bochum schätzt den Schaden vorläufig auf mehrere Hunderttausend Euro.

Die Straßenbahn wurde durch den Aufprall stark beschädigt. Foto: Polizei Bochum
Die Straßenbahn wurde durch den Aufprall stark beschädigt. Foto: Polizei Bochum
Der Autotransporter stieß mit der Straßenbahn zusammen. Foto: Feuerwehr Bochum
Der Autotransporter stieß mit der Straßenbahn zusammen. Foto: Feuerwehr Bochum
Die Straßenbahn wurde aus den Schienen gehoben. Foto: Feuerwehr Bochum
Die Straßenbahn wurde aus den Schienen gehoben. Foto: Feuerwehr Bochum
Rettungskräfte versorgten die elf Verletzten. Foto: Feuerwehr Bochum
Rettungskräfte versorgten die elf Verletzten. Foto: Feuerwehr Bochum