Bild: Videonews24

Zwei Brüder stritten sich am Sonntag (25. November) morgens solange bis der Streit zwischen ihnen eskalierte und Blut floss. Nun sitzt der jüngere Bruder im Gefängnis.

Um 5.15 Uhr morgens begann der Streit einem Haus auf der Düsseldorfer Straße, wo beide zusammen wohnen. Der 55-jährige Mann soll dann mit einem Messer seinen zwei Jahre älteren Bruder verletzt haben. Er soll den 57-Jährigen im Oberkörperbereich verletzt haben.

Blutiger Streit: Mann verletzt Bruder lebensgefährlich

Die 58-jährige Schwester, die auch dort wohnt, soll den Täter von weiteren Angriffen abgehalten haben. Sie alarmierte dann die Feuerwehr und die Polizei.

Ein Rettungswagen brachte den lebensgefährlich verletzten Mann in ein Krankenhaus, wo er notoperiert werden musste. Zudem ließ sich der Täter widerstandslos von der Polizei festnehmen.

Weitere News bei Dortmund24:

Nun ermittelt die Mordkommission in den Fall. Außerdem hat der Haftrichter Duisburg einen Haftbefehl gegen den Täter erlassen. Der Vorwurf lautet: Versuchter Mord und versuchte Körperverletzung.