Bild: Gerd Kaemper

Traurige Nachricht vor dem DFB-Pokal-Spiel des S04: Rudi Assauer ist mit 74 Jahren gestorben.

Gegenüber Bunte bestätigte Lebensgefährtin Beate Schneider am Mittwoch (6. Februar) den Tod des langjährigen Schalke-Managers. „Rudi ist heute Nachmittag gestorben. Es ist traurig, aber auch eine Erlösung für ihn. Wir sind alle wahnsinnig traurig.“

Assauer litt jahrelang an Demenz. 2012 erfuhr die breite Öffentlichkeit von der Krankheit von dem damals 68-Jährigen.

Assauer spielte auch für Borussia Dortmund

In Sulzbach-Altenwald geboren, spielte der damalige Abwehrspieler unter anderem für Borussia Dortmund und Werder Bremen. Beim S04 war er 1981 und 1983 Trainer.

Berühmtheit erlangte er aber vor allem in seiner Position als Manager bei den Königsblauen. Seine erste Amtszeit auf Schalke ging von 1981 bis 1986.

Aktuelle Top-Themen:

1993 begann seine zweite Amtszeit, die bis 2006 andauerte. Sein größter Erfolg war mit Trainer Huub Stevens der Uefa-Cup-Sieg 1997.