*enthält Werbung

Dass ich Kind und Job, Haushalt, Ehe und alles, was im Alltag noch so anfällt (fast) problemlos unter einen Hut bekomme, finden Viele in meinem Umfeld schon recht beeindruckend. „Du bist ganz schön tough.“ „Ich weiß nicht, ob ich das könnte.“ Oder auch das Wort „Powerfrau“ bekomme ich nicht selten zu hören und freue mich immer etwas beschämend über die Komplimente. Aber was macht eigentlich wirklich eine starke Frau aus? Und welche Eigenschaften haben „Powerfrauen“ gemeinsam?

Wenn ich an starke Frauen denke, denke ich an völlig verschiedene Charaktere – fiktionale und reale. Frauen, die Karriere gemacht haben; Frauen, die etwas verändert haben; Frauen, die die Blicke auf sich gezogen haben; Frauen, die schreckliche Schicksalsschläge annehmen und überwinden. Aber was haben alle gemeinsam? Alle stehen für etwas ein, das ihnen am Herzen liegt: eine Herzenssache. In welchem Bereich auch immer. Und mit ihrem Einsatz dafür inspirieren sie andere Frauen, machen ihnen Mut, es ihnen gleichzutun, sind in gewisser Weise Vorbilder und zeigen, was man als Frau schaffen kann. Als „Powerfrau“. Denn wir Frauen müssen doch die Kraft ausschöpfen, die wir in so vielen Bereichen haben. Und es ist genügend davon in jeder von uns. Das merke ich nicht nur jetzt als Mama.

Wir dürfen zeigen, was wir haben!

Was eine Powerfrau aber auch ausmacht: Sie achtet auf sich selbst. Weiß, was sie sich selbst wert ist. Und nimmt sich Zeit für sich selbst, ihre Gesundheit und ihre Schönheit. Ich finde das wichtig! Und mag es, wenn Frauen zeigen, was sie haben und ihre Schönheit noch unterstreichen. Das gibt doch ein zusätzliches Selbstbewusstsein!

Und warum nicht auf Hilfsmittel zurückgreifen, die uns nicht ansehen lassen, dass wir vielleicht mal die Nacht nicht acht Stunden lang im Land der Träume angekommen sind? Oder auch mal Anzeichen von Stress auf der Haut zeigen? Ich finde das völlig legitim und greife gern mal auf kleine Helfer zurück. Zum Beispiel die Contouring Palette von Max Factor. Blasse Haut? Braucht ja niemand zu sehen. Dass wir es mal wieder nicht zum Friseur geschafft haben? Dafür hab ich mein Silber-Shampoo von Goldwell. Und mit den roten Lippen von Artdeco bekomme ich sowieso noch mal eine Extraportion Selbstbewusstsein und Farbe. Warum denn auch nicht?

notino parfum ysl beauty must-haves blogger artdeco 3

Ein starker Duft für eine starke Frau

Es ist ja nicht so, dass wir solche Hilfsmittel unbedingt brauchen. Aber sie schaden ja auch nicht! Und unterstreichen nur unsere schönen Seiten, sind nur für uns allein da und sorgen dafür, dass wir uns auch mal Zeit für uns selbst widmen – die wir uns immer mal wieder schenken sollten.

Aber wisst ihr, was zumindest mir immer noch eine ganz besondere Portion Selbstbewusstsein schenkt? Das richtige Parfüm! Es sollte Weiblichkeit, Stärke, aber auch eine angenehm sanfte Seite vereinen. Und ich habe einen neuen Liebling auf notino.de entdeckt, der genau das zu bieten hat: „Mon Paris“ von Yves Saint Laurent. Mit Noten wie Moos, Patchouli, Vanille, weißem Moschus im Grund, arabischem Jasmin, Orangenblüte, Pfingstrose im Herz und Bergamotte, und anderen fruchtigen Noten im Kopf, ist dieser Duftmix einfach perfekt geeignet für die moderne Frau, die den immer stressiger werdenden Alltag ohne Kompromisse meistert und es immer wieder schafft, sich auch nicht selbst zu verlieren. Das ist doch genau die Balance, die nur eine starke Frau meistern kann!

Wie seht ihr das? Was macht für euch Stärke aus? Oder kann man das vielleicht gar nicht so genau festlegen? 

Pottlike und Dortmund24 arbeiten zusammen, nicht gegeneinander. Damit ihr die besten News aus der Stadt bekommt.