Für zwei Brüder in Essen endete die Silvesternacht mit einem traumatischen Erlebnis. Ihre selbstgebauten Silvester-Böller verletzten die beiden schwer. Noch in der Nacht mussten die in den Not-OP.

Wie die Bild berichtet, verletzten sich der 31- und der 33-Jährige, als sie ihre selbstgebauten Böller zünden wollten schwer. Die heftige Explosion war nach Berichten von Zeugen in der gesamten Nachbarschaft zu hören. Die beiden Männer hantierten auf einem Schulhof an der Sölingstraße mit den selbstgebauten Böllern.

Mehr Nachrichten auf Dortmund24:

Neben den gezündeten Feuerwerkskörpern besaßen die Männer außerdem einen Koffer, in dem sich weitere Sprengkörper befanden. Laut Bild soll nun auch die Wohnung der Opfer durchsucht werden.