Wenn Geldmangel herrscht, überlegen einige Tierhalter, ihr Tier abzugeben, wenn auch schweren Herzens. Um das zu verhindern und finanziell schwachen Menschen die Möglichkeit zu geben, ihr Tier behalten zu können, gibt es Tafeln.

Dortmund – Ob Futter, Pflegemittel, Zubehör oder Spielzeuge. Beim Unterhalt eines Haustieres läppert sich einiges zusammen. Und wie soll man das finanzieren, wenn das Geld knapp ist? Genau hier setzt die Tiertafel an und hilft bedürftigen Tierhaltern.

Die Tiertafel des Tierschutzvereins Gross-Dortmund e.V.

Wir haben mit Frau Ilona Pusch von der Tiertafel des Tierschutzvereins Gross-Dortmund e.V. gesprochen. 

Dortmund 24: Was ist das Konzept der Tiertafel?

Ilona Pusch: Für die Tiertafel gab es kein Konzept, es ergab sich so. Ab 2008 hatten wir in unserer Geschäftsstelle Tierhalter mit Futter, welches uns geschenkt wurde, versorgt. Da die Nachfrage immer größer wurde, hatten wir uns 2012 dazu entschlossen, die Ausgabestelle zu unserem Lager, Zimmerstraße 41, zu verlegen. Unsere Einfahrt, das Tor und das Lager wurden dementsprechend gestaltet und umgebaut.

Wie funktioniert die Tiertafel?

Die Tiertafel findet an jedem letzten Freitag im Monat in der Zeit von 15 bis 17 Uhr statt. Die Bedürftigen bekommen pro Tier sieben Dosen Nassfutter und für eine Woche Trockenfutter.

Um den Ausgabeort auch nach außen sichtbar zu machen, wurden das Eingangstor und die Innenwände der Tiertafel von einem Dortmunder Graffiti-Künstler, Hendrik Tasche, gestaltet. Foto: Privat

Wer spendet? Und was kann man alles spenden?

Wir bekommen Spenden von Dortmunder Bürgern, von Organisationen, von der Dortmunder Tafel und durch Aufstellung von Futtersammelboxen in Supermärkten und Tierfuttergeschäften. Einen Teil müssen wir bei einem großen Futtermittel-Lieferanten noch bestellen, damit alle Teilnehmer ihre Monatsration erhalten können. Wir benötigen Nass- und Trockenfutter und Zubehör, hauptsächlich für Hunde und Katzen.

Wie kann ich etwas spenden? Geht das auch online?

Die Spenden können in unserer Geschäftsstelle (Kleppingstraße 37) abgegeben werden. Auch zu den Öffnungszeiten der Tiertafel oder nach Vereinbarung kann man die Spende an der Zimmerstraße abgeben. Sollte dies nicht möglich sein, kann unser Tiermobilfahrer, Herr Pietschmann, die Sachen nach Terminabsprache abholen. Es wurde auch schon von Spendern über Anbieter im Internet Futter bestellt und uns in die Geschäftsstelle geliefert. Alles ist möglich und machbar.

Werden Ehrenamtler gesucht? Kann jeder mithelfen?

Unser Team umfasst derzeit acht ehrenamtliche Mitarbeiter. Mehr ginge auch nicht, sonst würde man sich gegenseitig im Weg stehen.

Ein Zwergdackel-Welpe. Foto: dpa

Wann hat die Tiertafel auf?

Die Tiertafel hat an jedem letzten Freitag im Monat in der Zeit von 15 bis 17 Uhr auf. Mehr können wir logistisch und finanziell nicht leisten.

Wie viele bedürftige Tierhalter werden an einem Tag versorgt?

Wir haben derzeit 100 Teilnehmer mit 72 Hunden und 135 Katzen in unserer Kartei gelistet. Es kommen zu jeder Ausgabe ca. 85 Teilnehmer und das Futter wird so eingeplant, dass alle Teilnehmer genug bekommen und keiner leer ausgeht.

 

Wie kann ich Tierfutter bei ihnen bekommen? Was sind die Voraussetzungen für die Futterausgabe?

An unserer Tiertafel kann man nur teilnehmen, wenn man seine Bedürftigkeit nachgewiesen hat. Man muss sich bei uns in der Geschäftsstelle mit seinem Bewilligungsbescheid vorstellen. Wir nehmen nur Tiere ab fünf Jahren an und begrenzen das Futter zum Beispiel bei Katzen auf fünf Tiere. Derzeit führen wir eine Warteliste von 35 Personen. Eine Mitgliedschaft ist nicht die Voraussetzung für die Teilnahme an der Tafel.

Was sind die Schwierigkeiten oder Probleme der Tiertafel?

Schwierigkeiten haben wir nicht, dank jahrelanger Erfahrung und tatkräftiger Mithilfe unserer Mitarbeiter. Ein Problem haben wir nur damit, dass unsere Tiertafel noch nicht so bekannt ist, getreu dem Motto  „Tue Gutes und spreche darüber“. Hier würden wir uns freuen, wenn viele Bürger davon Kenntnis hätten und uns eventuell unterstützen.

Bietet die Tiertafel nur Spenden? Wird tierärztliche Versorgung auch angeboten?

Eine tierärztliche Versorgung wird nicht angeboten, Futter und Zubehör, ein nettes Gespräch und eine Beratung, mehr können wir nicht tun. Bis jetzt hat sich allerdings auch noch kein Teilnehmer beschwert.

Wie wird die Tiertafel finanziert?

Unsere Tafel wird über Futterspenden und durch unseren Verein finanziert.

Wo können bedürftige Tierhalter sonst hingegen?

Derzeit betreiben wir, soweit ich weiß, die einzige Tiertafel in Dortmund. Es gibt natürlich viel mehr bedürftige Tierhalter als unsere Teilnehmer, aber mehr als 100 können wir derzeit nicht versorgen.

 

Die Ausgabestelle der Tiertafel befindet sich an der Zimmerstraße 41, 44145 Dortmund. Öffnungszeiten und weitere Infos findet ihr hier.