Kaum haben wir unsere Uhren auf Sommerzeit umgestellt, da dürfen wir uns auch schon über Traumwetter freuen. Ende März kommt in Dortmund endlich Frühlingsstimmung auf. Die 20-Grad-Marke soll diese Woche geknackt werden! Bleibt es jetzt länger so?

Dortmund – Die Woche beginnt mit frühlingshaften Temperaturen. Die Sonnenstrahlen am frühen Morgen lassen den Schlafmangel durch die Zeitumstellung gestern (Sonntag, 26. März) schnell vergessen. Höchstwerte von 17 Grad werden heute (27. März) erreicht und das ganze mit Sonne pur und ohne Wolken.

Wie genießen Dortmunder das schöne Wetter?

Wir haben Dortmunder gefragt, wie sie ihren Tag bei schönem Wetter verbringen.

Phil (26), Techniker:

Phil lässt sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Foto: Murat Akin/Dortmund24
Phil lässt sich die Sonne auf den Pelz scheinen. Foto: Murat Akin/Dortmund24

„Die dicke Jacke habe ich im Büro gelassen. Ich lasse mir jetzt die Sonne auf den Pelz scheinen. Dazu ein schöner Döner und Uludag. Da wird die Mittagspause auch ein bisschen länger. Der Sommer kann kommen!“

Patrick (33), aus Brünninghausen:

„Heute treffe ich mich mit einem guten Freund und wir gehen dann in ein Café. Nachher geht es dann in den Rombergpark – einfach nur auf der Wiese liegen und die Sonne genießen. Am Abend wird dann gejoggt. Sport macht draußen einfach mehr Spaß, wenn die Sonne lacht.“

Dirk (34), Schulbegleiter:

„Bei schönen Wetter chille ich an der Ruhr oder am Rhein in Düsseldorf. Heute bleibe ich in Dortmund und werde den Abend mit Freunden schön im Biergarten ausklingen lassen.“

Nadja (24), Schülerin:

„Ich werde heute einfach nur auf der Wiese liegen, rauchen, trinken und Vitamin D tanken.“

Traumwetter in Dortmund. Foto: Murat Akin/Dortmund24

Manfred (77), Rentner:

„Ich habe heute Geburtstag und gehe bei dem schönen Wetter mit meiner Frau spazieren. Am Abend fahren wir zu den Enkelkindern und machen uns da dann einen schönen Abend. Wenn es so bleibt, werden wir in dieser Woche nach Bad Westerhoven fahren. Das ist nicht selbstverständlich, dass es im März schon so schön ist. Ich kann mich an Jahre erinnern, da hat es im April noch geschneit.“

Nora (21), Studentin:

„Nach der Arbeit geht es in den Stall. Da können die Pferde endlich wieder auf die Wiese. Das Reiten macht bei schönen Wetter viel mehr Spaß und die Pferde freuen sich auch.“

Lirpa Pingaron, von den Philippinen. Foto: Murat Akin/Dortmund24
Lirpa Pingaron, von den Philippinen. Foto: Murat Akin/Dortmund24

Lirpa Pingaron (will ihr Alter nicht verraten), von den Philippinen:

„In meiner Heimat gehen Leute, wenn die Sonne scheint nicht raus, weil es einfach viel zu heiß ist. Hier ist das anders. Kaum scheint die Sonne, sind überall Menschen. Und die Laune der Leute wird besser bei schönem Wetter. Heute werden wir mit freunden im Park grillen und Party machen.“

Ahmed (23) und Wasin (23), beide Schüler:

„Wir haben jetzt Pause und genießen die Sonnenstrahlen. Alles macht viel mehr Spaß bei gutem Wetter. Nach der Schule werden wir ins Hallenbad gehen. Wir freuen uns schon auf die Badesaison. Freibad ist natürlich viel besser als Hallenbad.“

Wie sieht es in den kommenden Tagen aus?

„Das Wetter ist heute sehr schön, weil ein großes Hochdruck-Gebiet über uns liegt und dadurch haben wir eine stabile Wetterlage und wolkenfreien Himmel. Morgen kriegen wir einen kleinen Dämpfer und am Mittwoch gehen die Temperaturen ein bisschen runter. Dann gibt es auch ein paar Wolken mehr und das kann Schauer mit sich bringen. Am Donnerstag und Freitag sieht es dann schon besser aus,“ erklärt der Wetterexperte Erwin Hafenrichter vom Deutschen Wetterdienst. Auf unsere Frage, wie gut man sich auf Wettervorhersagen verlassen kann, antwortet er: „Fünf Tage kann man ganz gut vorhersagen, da kann man sich schon darauf verlassen“.

Am Donnerstag und Freitag wird die 20-Grad-Marke geknackt. Dennoch sollte man die Jacke nicht ganz zu Hause lassen. In den Morgenstunden sind die Temperaturen im einstelligen Bereich und das kann ganz schön frisch sein. „Jetzt im Frühjahr ist wettermäßig vieles möglich. Es kann auch bald wieder Frost und Schnee geben“, erklärt der Meteorologe Hafenrichter.