Bild: Symphonic Floyd/Handwerker Promotion

Pink Floyd waren schon immer eine Band für die große Bühne. Dass sich ihre progressive Rockmusik auch mit Orchesterunterstützung gut anhört, zeigt das Hagener Projekt Symphonic Floyd. Im Februar 2019 kommt die Show in die Westfalenhallen.

Während im Dortmunder U die Ausstellung „Pink Floyd – Their Mortal Remains“ läuft, ist die Band selbst seit 2015 Geschichte. Dass die Stücke der britischen Gruppe weiterhin die Fans fesseln, zeigt auch das Projekt Symphonic Floyd aus Hagen.

Die Band „Green“ mit Musikern der Krautrock-Band Grobschnitt und der Rockband Extrabreit bringt dabei Songs des Pink-Floyd-Albums „Atom Heart Mother“ sowie das komplette Album „The Dark Side of the Moon“ auf die Bühne.

Den ohnehin bereits pompösen Charakter von Stücken wie „Shine on you Crazy Diamond“ unterstreicht im Hintergrund das Philharmonische Orchester Hagen. Auch der Opern- und Kinderchor Hagen sind dabei.

Video vom Auftritt

Mehr als drei Stunden lang spielen rund 100 Akteure die Hits der Rocklegende – inklusive Licht- und Videoinstallationen.

Tickets für Symphonic Floyd sind ab sofort erhältlich. Die Karten kosten je nach Kategorie zwischen 41 und 67,50 Euro. Beginn ist um 20 Uhr.