Bild: Christoph Daum/Dortmund24

An der Kampstraße bewegt sich was – und zwar oberirdisch. Am Wochenende (3. November) wurde die schwarze Straßenbahn um einige Meter versetzt. In der Nacht von Dienstag (6. November) auf Mittwoch soll die Bahn ihre Haltestelle endgültig verlassen.

Update, Donnerstag (8. November): Jetzt ist es passiert. Die „La-Paz-Bahn“ wurde am Mittwochabend (7. November) abtransportiert. Hier sind ein paar  Eindrücke:

Die La-Paz-Bahn wurde von der  Kampstraße abtransportiert.  Foto: Christoph Daum/Dortmund24
Die La-Paz-Bahn wurde von der Kampstraße abtransportiert. Foto: Christoph Daum/Dortmund24

Die Straßenbahn an der Kampstraße unterhalb von Esprit und der Mayerschen Buchhandlung hat ausgedient. Seit 2010 steht sie dort und gehörte in den vergangenen Jahren zum spanischen Restaurant „La Paz“.

Tapas-Bar „La Paz“ betreibt die Straßenbahn nicht mehr

Doch die Gastronomie, die die Bahn 2014 übernommen und ihr einen schwarzen Anstrich gegeben hatte, hat mittlerweile keine Verwendung mehr für die alte Straßenbahn.

Jetzt, wo die Bahn nicht mehr in Betrieb ist, scheint auch ihre Zeit an der Kampstraße abgelaufen zu sein. Bereits am Wochenende hat die Bahn ihren jahrelangen Standort verlassen. Als vorbereitende Maßnahme hat man die Waggons einige Meter nach links gezogen.

Nach zehn Jahren hat die alte Straßenbahn ihren Standort verlassen. Foto: Lisa Krispin/Dortmund24

Mehr aktuelle Nachrichten auf Dortmund24:

Wohin geht die Reise für die Straßenbahn?

Im nächsten Schritt soll die Straßenbahn verladen und in das Nahverkehrsmuseum Mooskamp gebracht werden.

Seit 2001 hat die „Verkehrshistorische Arbeitsgemeinschaft der Dortmunder Stadtwerke e.V.“ im ehemaligen Betriebshof Mooskamp seinen Sitz. Die alte 403-Bahn könnte dort ebenfalls als Café genutzt werden.

Mehr zu diesem Thema könnt ihr außerdem bei den Ruhr Nachrichten nachlesen.