Bild: Andi Franke

Die Woche nach Ostern ist zwar traditionell etwas ruhiger. Ein paar feine Veranstaltungen haben wir aber dennoch für euch zusammengestellt. Das ist in der ersten Aprilwoche in Dortmund los!

Beim E-Bike-Festival dreht sich am Wochenende alles ums Rad. Eröffnung und erste Seminare gibt es am Freitag (6. April). Auch am Samstag (7. April) könnt ihr selber E-Bikes auf dem Testparcours ausprobieren und in Workshops eure Fähigkeiten verbessern. Außerdem zeigen die Kontrahenten ab 14 Uhr beim Cargo-Bike-Race, wer das Transportrad am besten steuern kann. Ab 18 Uhr: Livemusik! Sonntag (8. April) ist Familientag mit Zauber- und Zirkusshows. Die Genusstour startet um 11 Uhr.

Das „Weekend of Hell“ findet am Samstag (7. April) und Sonntag (8. April) in den Westfalenhallen statt. Alle Infos dazu findet ihr hier.

Montag, 2. April

ab 14.20 Uhr: Der Ostermarsch für Frieden und Abrüstung endet in Dortmund. Auf dem Wilhelmplatz in Dorstfeld gibt es ab 14.20 Uhr ein Abschlussfest. Im Wichernhaus (Stollenstraße 36) geht es ab 16 Uhr unter anderem mit Ostermarsch-Koordinator Willi Hoffmeister und Anja Weber, NRW-Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbunds, weiter.

Dienstag, 3. April

19.30 Uhr: „Call Me Mary“ (Blues-Duo) und Charlotte Carpenter (Indie-Blues) spielen in der Hafenschänke Subrosa (Gneisenaustraße). Eintritt frei nach Nase zwischen 5 und 10 Euro.

Mittwoch, 4. April

20 Uhr: Wie jeden ersten Mittwoch des Monats gibt es im „Fletch Bizzel“ Improtheater mit dem Ensemble „Emscherblut“. Unvorhersehbar, spontan, lustig! Eintritt: 17 Euro, ermäßigt nur 8.

Donnerstag, 5. April

ab 16 Uhr: Im Umschlagplatz (Speicherstraße 6) zeigt „Pictures ’n Pintxos“ die Nordstadt-Ausstellung „Eintopf“ von Adriano Vannini. Der Brasilianer präsentiert Impressionen eines Stadtteils, den er als nicht so hart empfindet, wie manche meinen. Er sagt: „Als Kind habe ich in Brasilien was Wichtiges gelernt: Wie kann man behaupten ‚Das schmeckt nicht‘, wenn man es noch nicht probiert hat?“

Freitag, 6. April

18 Uhr: Es ist so weit: Dortmund hat sein erstes Beer-Pong-Profiturnier. Im Spirit wird nach offiziellen Regeln der – achtung – „World Series of Beer-Pong“ gespielt. Der Sieger bekommt einen Pokal und ist beim nächsten Mal für lau dabei. gespielt wird in Zweierteams, jeder zahlt 15 Euro. Voranmeldungen als PN via Facebook ans Spirit erforderlich. Anmeldung vor Ort dann ab 18 Uhr. Anwurf um 18.30 Uhr.

22.30 Uhr: Nach Ostern kann etwas Bewegung nicht schaden. Ante Perry und Friends sowie Dirty Doering legen deshalb im Oma Doris auf.

Samstag, 7. April

ab 12 Uhr: Zum bereits elften Mal findet die „Kicks in the Hall Sneakerconvention“ statt. Halt diesmal: das Dortmunder FZW! Mehr als 25 Reseller bieten dort ihre Schuhe feil. Eintritt: 6 Euro.

14.30 Uhr: Die Handball-Nationalmannschaft spielt in den Westfalenhallen gegen das Team aus Serbien. Die Spiele sind bereits Vorbereitungen auf die WM 2019 in Deutschland und Dänemark. Tickets gibt es ab 18 Euro hier.

Sonntag, 8. April

ab 11 Uhr: Ihr kauft eure Klamotten am liebsten gleich säckeweise? Kein Problem: Beim Vintage Kilo Sale am Junkyard zahlt ihr 25 Euro pro Kilo. Es gibt alles von Streetwear bis High End, Handtaschen, Musik und Wein. Tagesticket: 2 Euro.

15.30 Uhr: Der BVB muss zu Hause gegen den VfB Stuttgart ran. Wir wollen ja nicht unnötig Druck aufbauen, aber ein Sieg könnte vermutlich nicht schaden. Auf gehts, BVB!