Bild: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Verletzungen an mehreren Körperstellen soll eine Frau am Samstag ihrem Partner in einem Zug der Linie RE6 zugefügt haben. Es ging offenbar um einen Schlüssel.

Nach Zeugenaussagen nutzten der 39-jährige Essener und seine 33-jährige Begleiterin den RE6 von Bielefeld nach Dortmund.

Im Zug soll der 39-Jährige seinen Wohnungsschlüssel nach Polizeiangaben von der 33-Jährigen gefordert haben. Diese soll die Herausgabe jedoch verweigert haben, weshalb der Essener den Zug im Dortmunder Hauptbahnhof verlassen wollte.

Frau griff Mann im RE6 an

Noch im Zug soll die Frau den 39-Jährigen dann angegriffen und ihm so Verletzungen im Gesicht, am Kopf und an den Beinen zugefügt haben.

Als Bahnmitarbeiter in den Streit eingreifen wollten, soll sich die Frau in der Zugtoilette eingeschlossen haben.

Aktuelle Top-Themen:

Beide Personen wurden zur Wache gebracht, um den Sachverhalt zu klären. Dort bestätigte die Frau den Angriff auf den Essener und händigte ihm anschließend den Wohnungsschlüssel aus.

Gegen die Frau wurde ein Strafverfahren wegen Körperverletzung eingeleitet. Getrennt verließen beide die Wache der Bundespolizei.