Bild: Kabel eins

Der Besuch von Sternekoch Frank Rosin konnte das italienische Restaurant nicht retten: Das „Nonna Concetta“ im Klinikviertel schließt nach mehr als zehn Jahren. Grund sind offenbar die finanziellen Probleme.

Inhaber Alberto Bianco hat die traurige Nachricht für seine Stammgäste an der Glastür des Restaurants an der Beurhausstraße geklebt: „Nach zehn Jahren, sechs Monaten und einem Tag schließen wir“, steht darauf.

Bianco nennt darauf finanzielle Probleme als Grund für die Schließung. Bekannt geworden war das Restaurant durch die Sendung „Rosins Restaurants“. Der Küchenchef sollte das „Nonna Concetta“ in einem letzten Versuch vor der Pleite retten.

Aufregung nach Aufzeichnung

Nach der Aufzeichnung hatte sich Bianco jedoch über Rosin und das Filmteam aufgeregt. Für Kritik sorgte nach der Ausstrahlung jedoch vor allem das Verhalten des Inhabers.

Der Inhaber musste bereits wegen Mängeln beim Brandschutz und der Elektrik im Laden tief in die Tasche greifen. Vom Vermieter habe er kein Geld gesehen, sagte er damals. Die drohende Insolvenz konnte nun offenbar nicht abgewendet werden.

Bianco hatte nach dem Dreh mit Rosin nicht den TV-Koch, sondern seinen Hausverwalter von „Haus und Grund“ als das „größte Problem“ bezeichnet.

Trattoria ist bereits geschlossen

Auf Anrufe und Briefe von Bianco habe dieser nicht reagiert. Bianco äußerte auf Dortmund24-Anfrage die Meinung, der Vermieter des Ladenlokals sei für die Kosten des Umbaus zuständig.

Das „Nonna Concetta“ ist bereits geschlossen, die Facebook-Seite verschwunden, unter Google steht das Restaurant als „dauerhaft geschlossen“ und das Telefon wird nicht beantwortet.