Gut ein Jahr ist es her, dass Kevin Großkreutz sein „Mit Schmackes“ im Kreuzviertel eröffnet hat. Vom ehemaligen BVB-Spieler ist dort nicht viel zu sehen, dafür gibt es leckere Schnitzel und Drinks. Jetzt soll die nächste Fußballerbar in Dortmund öffnen. 

Ersan Kusakci wird dabei vielen Menschen eher kein Begriff sein. Der gebürtige Dortmunder hat zuletzt als Profi in der 3. türkischen Liga gespielt. Laut Instagram-Profil verbringt der 24-Jährige Zeit mit Aubameyang, Emre Môr und Démbéle, wenn er in der Heimat ist. Und dann am liebsten in Cafés oder Bars. Da scheint der Schritt zum eigenen Laden ja nur logisch.

Im September soll es laut Ruhr Nachrichten losgehen an der Kleppingstraße 28. In den dortigen Geschäftsräumen wird jedenfalls schwer geackert. Wie das Café mal aussehen wird, ist noch nicht zu erahnen. Nur eins steht fest: Groß wird es. Rund 280 Quadratmeter Platz haben die Gäste, um hier ihren Kaffee zu trinken.

Ersan Kusakci investiert ins Café und neue Arbeitsplätze

Bislang standen die Räume leer. Oben arbeiten die Mitarbeiter der DEW21, unten soll es bald ein Edel-Frühstückscafé geben.

Dafür nimmt Fußballer Ersan Kusakci eine Menge Geld in die Hand. Und zwar 780.000 Euro. Und es sollen neue Arbeitsplätze entstehen. Und zwar 25 bis 30.

Der Laden soll übrigens LuQQa heißen. Es gibt zwar schon eine Homepage, in den sozialen Medien sucht man allerdings noch vergebens nach dem neuen Luxuscafé in Dortmunds Innenstadt.