Freitag, 21. September 2018

Eine 44-jährige Dortmunderin und ihre achtjährige Tochter sind am Donnerstag (8. März) gegen auf der Kaiserstraße von einem Auto angefahren und verletzt worden.

Ersten Erkenntnissen zufolge fuhr ein 41-Jähriger aus Dortmund gegen 15.45 Uhr mit seinem Mercedes auf der Kaiserstraße in Richtung Westen. In Höhe der Manteuffelstraße staute sich der Verkehr, so dass auch der 41-Jährige dort warten musste. Als er seine Fahrt fortsetzen konnte, übersah der Autofahrer offenbar die 44-Jährige sowie ihre achtjährige Tochter und erfasste die beiden. Zu Fuß überquerten sie gerade, offenbar bei Grünlicht, die Kaiserstraße an der dortigen Ampel in Richtung Süden.

Mutter mit Tochter verletzt

Bei dem Unfall wurden die 44-Jährige und die Achtjährige verletzt. Rettungswagen brachten sie in ein Krankenhaus. Der Verletzungsgrad war zunächst nicht bekannt.

Während der Unfallaufnahme musste die Kaiserstraße in beide Richtungen vorübergehend komplett gesperrt werden.

Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 1.500 Euro.

Anzeige