Offenkundig mit einer Vorliebe für teure Düfte, wurde am vergangenen Freitag (11. Mai) ein 33-jähriger Mann beim Ladendiebstahl auf dem Westenhellweg erwischt.

Ein Ladendetektiv war dem Tatverdächtigen gegen 17.30 Uhr beim Diebstahl von elf Parfümflaschen auf die Schliche gekommen. Hierbei setzte der 33-Jährige eine speziell präparierte Tüte ein.

Mann war polizeibekannt

Das Ungewöhnliche an diesem Sachverhalt: Der einschlägig polizeibekannte Mann ohne festen Wohnsitz war erst am 15. März aus der Haft entlassen worden.

Nun schickte ihn ein Haftrichter am 12. Mai erneut in Untersuchungshaft. Hier wird er sich allerdings nicht mehr mit teuren Düften umgeben können.

Anzeige