Seit vergangenem Jahr hat Dortmund ein eigenes Bierfestival: Das Festival der Dortmunder Bierkultur. Zum zweiten Mal findet das Event Ende April statt. Dieses Jahr neu: Musik, Food und noch mehr Bier in allen Variationen!

Dortmund – Das erste Festival der Dortmunder Bierkultur war mit 11.500 Besuchern so erfolgreich, dass eine diesjährige Neuauflage nur die logische Konsequenz ist. Vom 28. April bis zum 1. Mai findet die Veranstaltung wieder auf dem Vorplatz des Dortmunder U statt. Rund um das ehemalige Gär- und Lagerhaus der Union Brauerei steht das flüssige Gold mit all seinen Aromen, Bräuchen und Geschichten dieses Jahr ganze vier Tage lang im Mittelpunkt.

Bier als Zeichen für Geselligkeit und Heimatverbundenheit

„Die Bierkultur in Deutschland ist einzigartig in der Welt und mehr als 3000 Jahre alt. Das Bier steht als Zeichen für Geselligkeit und Heimatverbundenheit und ist nicht umsonst das Volksgetränk Nummer eins“, erklärt Edwin Jacobs, Direktor des Dortmunder U. Das Gebäude als ehemaliges Gär- und  Lagerhochhaus der Union-Brauerei sei eine Referenz dazu: es stand in der Vergangenheit für die Bedeutung der Bierherstellung für die Region und steht jetzt für zeitgenössische Kultur und Globalität. „Bier gehört zur Gegenwart der Stadt und mit dem Festival auch zum U“, sagt Jacobs.

„Wir haben nach der ersten Veranstaltung nur positives Feedback bekommen. Letztes Jahr war alles leer getrunken, aber dieses Jahr sind wir gut gerüstet. Der Ruf der Dortmunder als Hauptstadt des Bieres hat sich beim letzten Event bestätigt“, sagt Philipp Pöss von Go Between und freut sich jetzt schon auf das Festival der Dortmunder Bierkultur.

Philipp Pöss von Go Between (links) und Edwin Jacobs, Direktor des Dortmunder U, präsentieren das Festival. Foto: Murat Akin/Dortmund24

Bierspezialitäten aus aller Welt

Viele Dortmunder Brauereien mit den beliebten Dortmunder Bieren wie Brinkhoffs, Stifts, Kronen oder Union sind auf dem Festival der Dortmunder Bierkultur ebenso mit dabei wie kleine private Brauereien mit ihren Craft-Bieren. Insgesamt bietet das Festival vom traditionell hergestellten Pils bis zum aktuellen Bier-Cocktail, vom obergärigen Starkbier bis zum würzigen Pale Ale rund 100 unterschiedliche Biersorten und Spezialitäten zum Probieren. In zwanzig Überseecontainern präsentieren rund 25 Aussteller modern und zeitgemäß traditionelle Dortmunder Biere, Biere aus aller Welt, Craft Bier-Marken und besondere Spezialitäten vom Fass oder aus der Flasche. Probiert wird auch aus dem traditionellen Stößchen, einem schmalen, nach oben hin breiter werdenden Bierglas – einer Ur-Dortmunder Spezialität.

Neu: Food, Musik und Bierpass

Bier alleine macht zwar vielleicht glücklich, aber beim Festival der Dortmunder Bierkultur gibt es noch mehr zum Glücklichsein. Bei Musik lässt es sich nämlich umso geselliger schlürfen und mit Gleichgesinnten philosophieren. Und bekanntlich regt Bier den Appetit an. Deswegen parken vier Street Food Trucks vorm U und versorgen die Gäste mit Spezialitäten und Snacks. Drei DJs treten von 18 bis 23 Uhr auf. Als besonderen Service wird in limitierter Stückzahl der Bierpass zum Verkauf angeboten. Preis: 15 Euro. Damit können Besucher sich auf Bier-Walk begeben und elf ausgewählte Biere probieren.

Festival Zeiten

Freitag, 28. April: 16 bis 24 Uhr
Samstag, 29. April: 12 bis 24 Uhr
Sonntag, 30. April: 12 bis 24 Uhr (Tanz in den Mai)
Montag, 01. Mai: 12 bis 20 Uhr

Weitere Infos findet ihr hier.