Bild: Julian Stratenschulte

In Dortmund gibt es aktuell vermehrt Anrufe von angeblichen Polizisten. Doch nun warnen die „echten“ Beamten: Bei den Anrufern handele es sich um Betrüger.

Es haben sich laut der Polizei Dortmund bereits Betroffene aus Dortmund und Lünen gemeldet. Sie haben Anrufe erhalten, die eine betrügerische Absicht offenbaren. Dabei geht es unter Anderem um Geldforderungen.

Betrug am Telefon: Das erzählen die falschen Polizisten

Am Telefon erzählen die angeblichen Beamten verschiedene Geschichten, wie etwa folgende: Bei festgenommenen Einbrechern soll ein Zettel gefunden worden sein, auf dem die Personalien der Angerufenen stünden. Daraufhin erkundigen sich die falschen Polizisten durch die Anrufe nach wertvollen Gegenständen in der Wohnung, sowie nach Sicherheitsvorkehrungen und nach Kontoständen und den Kontodaten.

Am Telefon wollen sie den Opfern einreden, dass diese im Visier von Einbrechern stünden. Deshalb sollen die Angerufenen ihr gesamtes Geld von der Bank abheben, es im Haus deponieren und ihre Wertgegenstände bereit halten. Beamten würden dann vorbei kommen, Wertgegenstände und Geld entgegen nehmen und sicher verwahren.

Bei der Masche sind die Betrüger sehr geschickt: Indem sie eine beliebige Rufnummer generieren, die wie die Nummern der örtlichen Behörde aussieht, suggerieren sie Seriosität. Manchmal erscheint sogar die 110 oder die Nummer einer Polizeidienststelle auf dem Display des Telefons.

Polizei Dortmund: So reagiert ihr bei Betrügern richtig

Die echte Polizei gibt Tipps, wie ihr euch bei solchen Anrufen verhalten sollt. Dazu gehört, dass ihr Senioren der Familie informiert und offen mit ihnen darüber sprecht. Dabei helfen auch Polizisten, die beim Opferschutz besonders geschult wurden.

Zudem solltet ihr direkt misstrauisch sein, wenn der Anrufer euch nach Geld, teuren Besitztümern oder Kontodaten fragt. Das würde die Polizei niemals tun. Um Ärger zu vermeiden, am besten direkt den Hörer auflegen.

Falls ihr euch unsicher seid, ob der Polizist am anderen Ende der Leitung echt ist, fragt am besten Nachbarn, Familie oder ruft direkt die Polizei unter der Rufnummer 0231 132-0 zurück.

Weitere News bei Dortmund24:

Die Polizei weist darauf hin, dass sie niemals unter der Nummer „110“ anrufen würde. Zudem sollt ihr euer Geld niemals an unbekannte Personen übergeben.

Und: Anzeige erstatten! Egal, ob die Masche bei euch erfolgreich war oder nicht. Wendet euch bei so einem Anruf auf jeden Fall an die Polizei.