Sonntag, 23. September 2018

Helau und Alaaf! Seit Mittwochmorgen feiern die Dortmunder Jecken Weiberfastnacht und damit den Beginn der Karnevalszeit. Für alle, die jetzt noch kein Kostüm haben, aber trotzdem mitfeiern wollen, haben wir die Lösung! Hier findet ihr vier schnelle und originelle Last-Minute-Kostüme. Alles was ihr dafür braucht, sind Alltagsklamotten, Haushaltsmittel und ein bisschen Pappe.

Sex, Drugs and Rock’n’Roll: Karneval als Rockstar

Das Rockstar-Outfit. Foto: Pinterest/gofeminin

Für die richtige Rockstar-Optik peppt ihr das alte Oberteil mit ein paar Löchern und Fetzen auf. Sollte eure Hose noch keine Löcher haben, könnt ihr hier genauso weitermachen. Um euren Haaren einen wilden Look zu verpassen, könnt ihr sie zum Beispiel mit einem dünnen Kamm ein bisschen toupieren und danach das Kopftuch umbinden. Die Sonnenbrille, aufgemalte Tattoos auf den Armen und dunkel geschminkte Augen machen den Look perfekt.

Leder- oder Jeansjacke, altes Oberteil, Hose mit Löchern, Haarband/Bandana, Sonnenbrille, Kamm zum Toupieren, Schminke, Schere.

Bankräuber auf der Flucht

Das Bankräuber-Outfit. Foto: Pinterest/room-decorating-ideas

Neben der richtigen Kleidung braucht ihr für den Bankräuber-Look auch eine schwarze Augenbinde. Die könnt ihr ganz einfach mit ein bisschen Pappe (zum Beispiel von der Cornflakes-Packung), einem schwarzen Filzstift und Gummiband selber basteln. Alternativ könnt ihr sie mit schwarzer Gesichtsfarbe aufmalen. Für eure heiße Beute könnt ihr einen Jutebeutel oder eine andere Tasche mit einem selbst gemalten oder gebastelten Dollar-Zeichen verzieren.

Schwarz-weiß gestreiftes Oberteil, schwarze Hose, eine schwarze Mütze, Pappe/schwarze Farbe für die Augenmaske, eine Tasche/ein Beutel zum Bemalen, schwarzer Filzstift.

Putzkolonne im Einsatz – Putzfrau oder Putzmann

Wer in den nächsten Tagen die Dortmunder Karnevalsumzüge aufwirbeln möchte, zieht sich dafür einfach Schürze und Gummihandschuhe über. Haarband und die Lockenwickler in die Haare, Staubwedel in die Hand – fertig!

Schürze, Gummihandschuhe, Haarband oder Lockenwickler, Reinigungsmittel, Staubwedel oder Wischmopp.

Ägyptische Mumie

Ein Beitrag geteilt von Ahmzz (@ahmzzruiz) am

Jetzt heißt es Einwickeln! Damit fangt ihr am Besten im Gesicht an und schneidet dort zwei kleine Löcher für die Augen aus. Danach wickelt ihr von oben nach unten weiter und befestigt die Mullbinden mit Haarklammern. Für die richtige Mumien-Optik schneidet ihr ein bis zwei Meter der Mullbinde längs durch und knotet die Streifen an Arme und Handgelenke. So kann die Suche nach dem Pharao losgehen!

Weißes Oberteil und Hose, Klopapier oder Mullbinden, Schere, Haarklammern.

Anzeige