Sonntag, 23. September 2018

In Wickede haben sie die angeblich größte Pommesbude Deutschlands, in Kirchlinde boomt das Geschäft ebenfalls. Jetzt will das Grill-Store Team auch in der Dortmunder Innenstadt expandieren.

Wir wollen in die Vororte, nicht in die City – das haben Torsten Gralla und Kay Fräder, das Grill Store-Duo, noch vor einem Jahr im Interview gesagt. Seitdem hat sich einiges verändert. Gleich zwei neue Grill-Stores sind in Dortmund geplant: Sowohl im Kreuzviertel als auch im Kaiserstraßenviertel könnt ihr euch bald über Burger und Pommes bei rustikalem Ambiente freuen.

Aber woher der Sinneswandel? „Wir sehen uns ja eigentlich als Nahversorger. Und wenn jemand gut essen will, dann sollte der nicht ’ne halbe Weltreise machen müssen.“, erklärt Torsten Gralla. Dass die Wahl dabei auf’s Kreuzviertel gefallen ist, war aber eher Zufall: „Ein Kumpel wollte aus der Gastro raus, also sind wir in den neuen Mietvertrag eingesprungen.“

„Burger Bar“ – neuer Laden, neues Konzept

Nicht nur die City-Nähe ist neu, auch das Konzept des Grill-Stores im Kreuzviertel sieht anders aus. „Wir haben uns da so einen Namen überlegt: Burger Bar. Im neuen Grill-Store kann man nämlich auch nur an der Theke sitzen und ein Bierchen trinken.“, erzählt Gralla. Dabei hat sich das Duo auch am Ruf des Kreuzviertels orientiert: „Dort sind ja auch viele Nachtschwärmer unterwegs, die eben nur was trinken und nichts essen wollen. Wieso soll man dem nicht nachkommen?“

Als Eröffnungstermin streben die Besitzer den 19. März an. Sicher sei das aber nicht. „Wenn man gute Handwerker will, kann’s eben auch immer sein, dass einer abspringt.“, sagt Gralla. Auf jeden Fall wollen sie aber noch vor April die ersten Gäste empfangen.

Das Restaurant in Kirchlinde war der erste Grill-Store in Dortmund. Foto: Dortmund24/Dennis Liedschulte

Pläne für vierten Grill-Store in Dortmund

Auch das Kaiserstraßenviertel soll Zuwachs bekommen. Das Duo möchte den Laden im Osten der Innenstadt noch dieses Jahr eröffnen: „Das soll ein schnelles Ding werden. Damit wäre dann auch die Dortmunder Innenstadt vollständig bedient.“

In Dortmund wollen Gralla und Fräder dieses Jahr also gleich zwei neue Läden eröffnen, und auch in Lünen wird gebaut. Zufall? Wer hier noch einen anderen Grund für die plötzliche Expansion vermutet, liegt richtig: Ab dem 19. April kann man die Grill-Store-Besitzer nämlich in einer Fernsehsendung auf RTL II begleiten. „Natürlich wollen wir auch den Hype ausnutzen, der dadurch hoffentlich entsteht. Die Zeit zu expandieren ist gerade einfach sehr günstig.“, so Gralla.

Kay Fräder und Torsten Gralla wollen mit ihrem Grill-Store auch in der Innenstadt durchstarten. Foto: Daniele Giustolisi/Dortmund24

Den Grill-Store im Kreuzviertel findet ihr in der Arneckestraße 88. Die Fernsehsendung soll ab dem 19. April um 20.15 Uhr auf RTL II zu sehen sein.

Mehr Infos gibt’s hier.

Anzeige