Die Polizei hat am Donnerstagabend (11. Januar) einen 35-jährigen stark alkoholisierten Mann in der Nordstadt festgenommen. Er wird verdächtigt, mit einem Beil zwei Autos beschädigt zu haben.

Zeugen alarmierten gegen 17 Uhr die Polizei, als sie die Sachbeschädigungen beobachteten. Zunächst war ein geparktes Fahrzeug an der Heckenstraße betroffen. Hier schlug der Mann, laut Zeugenaussagen, mit einem Komplizen das hintere rechte Fenster ein. Anschließend demolierten sie das Cabrio einer 46-jährigen Dortmunderin. Diese lud gerade etwas in den an der Zimmerstraße geparkten Wagen ein, als die Männer auftauchten.

Mann schlägt zwei Fenster ein und beschädigt Cabrio-Dach

Nachdem sie sich ihren ersten Angaben zufolge über eine geöffnete Tür geärgert hatten, griff einer der Männer plötzlich in seinen Rucksack und zog ein Beil hervor. Damit schlug er nicht nur zwei Fenster ein, sondern beschädigte auch das Cabrio-Dach. Der andere Mann trat währenddessen gegen das Auto.

Anschließend seien die Männer in den Keuninghauspark geflüchtet. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnten Beamte einen 35-jährigen Mann festnehmen, der ein Beil bei sich trug. Bei seiner Durchsuchung auf der nächstgelegenen Wache leistete der Mann Widerstand und verletzte einen Beamten leicht. Ein Atemalkoholtest bei dem 35-Jährigen ergab einen Wert von mehr als 1,5 Promille.

Die Ermittlungen dauern an. Nach seiner Ausnüchterung musste der Mann entlassen werden, da keine Gründe für eine Untersuchungshaft vorlagen.

Zweiter Tatverdächtiger wird noch gesucht

Der Begleiter des Mannes wird noch gesucht, er wird wie folgt beschrieben: normale Statur, vermutlich osteuropäisch, dunkel gekleidet. Zeugen sollen sich bitte beim Kriminaldauerdienst unter der Telefonnummer 0231/132-7441.

Anzeige