Bild: dpa

BVB-Spieler Raphael Guerreiro scheint vom Pech verfolgt zu sein: Wegen muskulärer Probleme im Oberschenkel reist er frühzeitig von der Nationalmannschaft ab. Es ist nicht das erste Mal, dass Raphael Guerreiro nach der Länderspielpause angeschlagen ist. Die Folgen davon muss wieder mal der BVB tragen.

Keine Verletzungen ohne Nationalmannschaft?

Dass BVB-Spieler Raphael Guerreiro verletzt von einem Länderspiel zurückkehrt, ist nicht das erste Mal. Seine Krankenakte ist lang: Knöchelbruch im Confed-Cup, Muskelprobleme bei Länderspielen und ein Muskelfaserriss im WM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer sind nur einige der zahlreichen Verletzungen, mit denen Raphael Guerreiro zurück nach Dortmund kam.

Dortmunds Raphael Guerreiro kommt im August 2017 auf Krücken zum Fototermin. Foto: dpa

BVB bereits in letzter Saison im Nachteil

Schon in der Spielzeit 2017/18 hatte Borussia Dortmund gegenüber der portugiesischen Nationalmannschaft das Nachsehen: nur sechs Mal spielte Raffael Guerreiro in der letzten Saison komplette 90 Minuten für den BVB – und das wettbewerbsübergreifend von 48 Spielen: In der Europaleague und dem DFB-Pokal spielte er sogar kein Spiel über die volle Länge. In der Natonalmannschaft hingegen spielte er fast jedes Spiel durch, inklusive Verlängerung. In sechs von acht möglichen Spielen war das der Fall.

Raphael Guerreiro hinterlässt ein Loch in der Mauer

Und nicht nur wegen der Blessuren verpasste Abwehrspieler Raphael Guerreiro wichtige BVB-Spiele. Auch durch Trainingsrückstand und Operationen fehlte er in wichtigen Partien. Da fällt es leicht, zu sagen, dem BVB wäre vermutlich eine Menge Ärger um den Portugiesen erspart worden, hätte der Verein ein klares Nationalmannschafts-Stopp für Guerreiro ausgerufen.

In wichtigen Spielen verletzt

Bereits in der vergangenen Saison verpasste Raphael Guerreiro zwei Drittel der BVB-Spiele wegen seiner Verletzungen. Während seiner ganzen BVB-Zeit sind es laut transfermarkt.de sogar 43 Spiele. Dabei hätte Borussia Dortmund ihn bei Partien wie der 0:6-Niederlage gegen die Bayern oder der 2:3-Heimpleite gegen RB-Leipzig in der letzten Saison dringend gebraucht, als es um wichtige Punkte ging.

Der Neustart muss warten

Auch in der aktuellen Saison muss BVB-Trainer Lucien Favre nun auf den Verteidiger verzichten, wie Borussia Dortmund mitteilt. Dass Raphael Guerreiro trotz seines Verletzungspechs wichtig für die Mannschaft ist, zeigt die Personalsituation in der linken Abwehr, wo er neben Schmelzer kaum Konkurrenz hat. In den ersten zwei Partien haben die Schwarz-Gelben nicht verloren (ein Sieg, ein Unentschieden). Wie schwer die Verletzung ist, wird die Untersuchung des Mannschaftsarztes zeigen.