Jadon Sancho (18) und Christian Pulisic (20) vom BVB gehören zu den kommenden Stars im Fußball. Der US-Amerikaner flirtet mit einem Wechsel zum FC Chelsea. Der FC Barcelona soll an Sancho interessiert sein. Borussia Dortmund schiebt einen Riegel vor. Nur einer darf wechseln.

Sancho soll nach Informationen der „Bild“ auch in der kommenden Saison beim BVB bleiben. Der 18-Jährige hat bei Borussia Dortmund einen Vertrag bis 2022 und soll auch aufgrund des möglichen Abgangs von Christian Pulisic in Dortmund bleiben.

Sancho von Barca, Pulisic von Chelsea umworben

Seine Leistungen wecken in Europa Begehrlichkeiten. So kamen jüngst Gerüchte aus Spanien auf. Der FC Barcelona soll interessiert sein. Kein geringerer als Lionel Messi habe laut „Cadena Ser“ grünes Licht gegeben. Eine Summe von 120 Millionen Euro wurde von spanischen Medien in den Umlauf gebracht.

Jadon Sancho weckt Begehrlichkeiten, wird aber aufgrund eines möglichen Abgangs von Pulisic beim BVB bleiben. Foto: dpa . Foto: dpa
Jadon Sancho weckt Begehrlichkeiten, wird aber aufgrund eines möglichen Abgangs von Pulisic beim BVB bleiben. Foto: dpa
. Foto: dpa

Pulisic könnte den BVB im Gegensatz zu Sancho im Winter oder im kommenden Sommer verlassen. Der 20-Jährige wird immer wieder mit Klubs aus der englischen Premier League in Verbindung gebracht. Erst am Montag (3. Dezember) soll der FC Chelsea Borussia Dortmund ein Angebot gemacht haben.

Am Dienstag (4. Dezember) sickerte die Nachricht der englischen Zeitung „The Telegraph“ durch, dass der FC Chelsea im Poker die Karte „Thorgan Hazard“ spielen könnte. Nach Informationen der Zeitung haben die „Blues“ möglicherweise eine Klausel, die einen Transfer von Pulisic zu Chelsea und Hazard zum BVB in Bewegung setzten könnte.

Pulisic und Sancho mit zwei Gesichtern

Auch der FC Liverpool war nach übereinstimmenden Medienberichten an Pulisic interessiert. Der Klub von Jürgen Klopp scheint aber aus dem Rennen zu sein.

Pulisic kam zuletzt im System Favre nicht regelmäßig zum Einsatz. In den letzten Partien in der Bundesliga spielte er maximal 24 Minuten.

Weitere Themen von Dortmund24

Sancho hingegen startet in dieser Saison richtig durch. Erst im Oktober erreichte er den Status des „teuersten 18-Jährigen der Welt“. Bei Borussia Dortmund erzielte er in 20 Auftritten fünf Tore und gab neun Vorlagen.