Paul und Ute aus Dortmund radeln rund 900 Kilometer nach Saint Étienne. Im Gepäck haben sie 5.000 Euro an Spenden für die Neven-Subotic-Stiftung, die sie dem Ex-BVB-Star persönlich überreichen wollen.

Mitte Juni riefen die beiden ihre Spendenaktion ins Leben. „Sollte es mit Eurer Hilfe gelingen, bis zum 25. Juli mindestens 5000 Euro an Spendengeldern für die Stiftung zusammen zu bekommen, setzen wir uns umgehend auf unsere Fahrräder (na gut: Pedelecs – wir sind schließlich Ü50!) und radeln zu Neven Subotic nach St. Etienne“, schrieben sie auf ihrer Facebook-Seite. Dorthin war der Verteidiger Anfang des Jahres gewechselt.

Inzwischen sind etwas mehr als 6.000 Euro zusammengekommen – und die beiden auf dem Weg nach Frankreich.

Spenden unterstützen die Neven-Subotic-Stiftung

Sie unterstützen damit die Stiftung des Publikumslieblings Neven Subotic. Wer möchte, kann seine Spende noch abschicken und die Reise der beiden bei Facebook verfolgen.

Subotic war für viele BVB-Fans viel mehr als nur ein Spieler. Seit 2009 spielte er fast ohne Unterbrechung für die Borussia. Nicht nur sein Meisterschaftstanz auf dem Auto bleibt vielen Dortmundern im Gedächtnis. Seine Neven-Subotic-Stiftung setzt sich für sauberes Trinkwasser in der dritten Welt ein.

Anzeige