Bild: dpa

Marco Reus überzeugte in der Hinrunde als Kapitän, Leader und Topscorer. Das Fachmagazin „Kicker“ stufte ihn nun als besten offensiven Mittelfeldspieler der Bundesliga ein.

Reus ist aktuell wahrscheinlich in der Form seines Lebens. Endlich mal über einen längeren Zeitraum verletzungsfrei, präsentierte er sich während der ersten Saisonhälfte als das Gesicht des Dortmunder Erfolges.

Reus ist die Nummer eins im offensiven Mittelfeld

BVB-Kapitän Marco Reus wurde von den Redakteuren des „Kicker“ in der Rangliste „offensives Mittelfeld“ zum besten Akteur der Hinrunde gewählt. Dahinter folgen Kai Havertz (Leverkusen) sowie Andrej Kramaric (Hoffenheim).

Seine Einstufung in die Kategorie „internationale Klasse“ verdiente sich Reus unter anderem mit elf Bundesliga-Saisontoren und acht Vorlagen. Fünfmal schaffte es der 29-Jährige bisher in die „Kicker“-Topelf des Spieltages. Wettbewerbsübergreifend kam er auf 14 Tore sowie zehn Assists.

Unter Lucien Favre darf Reus auf seiner Wunschposition zentral offensiv agieren. Dort blüht er auf und zahlt das Vertrauen seines Trainers mit starken Leistungen zurück.

Reus ist Kopf und Herz der BVB-Offensive

Mit seiner Erfahrung dirigiert Marco Reus das schwarz-gelbe Offensivspiel, leitet junge Spieler wie Jadon Sancho oder Jacob Bruun Larsen und bildet mit Superjoker Paco Alcácer ein kongeniales Angriffsduo.

Reus lässt sich im Spiel auch immer wieder fallen, um es von hinten selbst mit aufzubauen. Zudem schreckt er nicht vor dem ein oder anderen Defensivzweikampf zurück, wenn es darum geht, eine Führung über die Zeit zu retten.

Dank einer verletzungsfreien Hinrunde stand der BVB-Kapitän in 1.480 von 1.530 möglichen Minuten in der Bundesliga auf dem Platz. Auch im DFB-Pokal und der Champions League verpasste er insgesamt nur 137 Minuten.

Kicker-Experte Thon: „Reus ist Weltklasse!“

Ausgerechnet Schalke-Legende Olaf Thon lobt Reus in den höchsten Tönen. „Besser als in dieser Hinserie kann man nicht spielen“, schreibt Thon in seiner Kicker-Kolumne.

Und fügt hinzu: „Die Leistungen des Kapitäns, gepaart mit seinem Auftreten als Führungsfigur, waren derart herausragend, dass das Gesamtpaket für nichts anderes als Weltklasse spricht.“

Aktuelle Top-Themen

Marco Reus ist der beste Feldspieler der Hinrunde

Die Einstufung als Nummer Eins im offensiven Mittelfeld der Bundesliga ist nicht die einzige Auszeichnung, über die sich Reus momentan freuen kann. Wie der „Kicker“ in seiner Montagsausgabe berichtet, wählten ihn die Fußballer-Kollegen mit überwältigender Mehrheit (44 Prozent) zum besten Feldspieler der Hinrunde.

Zudem darf er sich seit kurzem auch „Nationalspieler des Jahres“ nennen. Rund 34 Prozent der teilnehmenden Fans stimmten für den Dortmunder.