Bild: dpa

Es war ein schwieriger Start unter Trainer Lucien Favre. Doch mittlerweile scheint Mario Götze seinen Platz in der BVB-Mannschaft gefunden zu haben. Das freut auch Ex-Coach Jürgen Klopp.

Mario Götze hat wahrlich keine leichte Zeit hinter sich: Erst verpasste der Weltmeister von 2014 nach dem WM-Aus 2018 in Russland den Sprung in den Kader der Nationalmannschaft. Zu Beginn der Saison fand der 26-Jährige dann auch beim BVB zunächst keinen Anschluss.

Götze spielt sich mehr und mehr in den Fokus

Doch bereits seit einigen Monaten scheint sich das Blatt für Mario Götze zu wenden. Nach anfänglichen Start-Schwierigkeiten unter Lucien Favre, konnte sich der offensive Mittelfeldspieler mehr und mehr in den Fokus spielen.

Seit Anfang Oktober (2018) fehlte Götze in nur einem einzigen Ligaspiel, und das krankheitsbedingt. „Mario spielt jetzt wieder eine wichtige Rolle, er gehört zum Stamm der Mannschaft. Das ist für ihn ein Sieg. Ich freue mich für Mario“, sagte Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke.

Es entsteht der Eindruck, als sei der Borusse aus den Enttäuschungen in der Vergangenheit mit einer neuen Stärke und einem größeren Selbstvertrauen hervorgegangen.

Klopp: „Ich freue mich sehr“

Auch Jürgen Klopp beobachtet die Entwicklung seines ehemaligen Schützlings beim BVB und überschüttet ihn mit Lob. Gegenüber der Sport Bild sagte der Liverpool-Trainer: „Mario ist und bleibt ein herausragender Spieler, bei dem jetzt auch noch Dinge wie Erfahrung hinzukommen.“

„Und er hat sicherlich auch ein bisschen Warten gelernt. Jetzt ist er da und kann in der Rückrunde wieder voll angreifen. Das freut mich sehr“, so der 51-Jährige, der Götze einst aus der Jugend in die Liga hochzog. Weil es bei Mario Götze in den vergangenen Jahren nicht immer rund lief, wurde der Spieler immer mal wieder mit dem FC Liverpool in Verbindung gebracht.

Favre: „Mario spielt sehr intelligent“

Unter Klopp spielte der 26-Jährige bei seinen ersten beiden Meisterschaften mit der Borussia in den Jahren 2011 und 2012 als Mittelfeldspieler eine zentrale Rolle.

Aktuelle Top-Themen:

Lucien Favre setzt Götze derzeit im Sturmzentrum der Schwarz-Gelben ein. Dort scheint er sich wohl zu fühlen und auch Trainer Favre zeigt sich sehr zufrieden mit Götzes Leistung: „Für mich ist das Wichtigste im Fußball die Spielintelligenz. Mit Spielern, die intelligent spielen, kannst du alles machen – und Mario spielt sehr intelligent. Er kombiniert richtig.“