Bild: dpa

Feiertag im Revier: Das Derby zwischen S04 und dem BVB (8. Dezember, 15.30 Uhr) zieht die Fans in seinen Bann. Doch wo liegen die großen Stärken von Borussia Dortmund und dem FC Schalke 04? Das Statistikportal für absolute Fußballnerds „whoscored.com“ gibt Antworten.

Das Revierderby zwischen dem FC Schalke 04 und Borussia Dortmund ist für Fans das wichtigste Spiel in der Saison. Schon in der Woche vor dem Spiel gehen die Diskussionen los. Wo liegen die Stärken des BVB?

BVB hat einen Haufen Bestwerte vor dem Derby

So hat der BVB jeweils vier Stärken, die das Portal mit „sehr stark“ (very strong) und mit „stark“ (strong) bezeichnet.

Stärken von Borussia Dortmund vor dem Derby

  • Chancenverwertung (sehr stark)
  • Konter (sehr stark)
  • Nach Rückstand zurückkommen (sehr stark)
  • Chancen kreieren mit Schnittstellenpässen (sehr stark)
  • Flügelspiel (stark)
  • Chancen nach Standardsituationen (stark)
  • Direkte Freistöße (stark)
  • Standardsituationen verteidigen (stark)
Wie funktioniert whoscored.com?

Laut dem Herausgeber sollen sowohl Medien, Buchmacher als auch Fußballklubs die gesammelten Informationen von whoscored.com benutzen.

Die Bewertungen und Werte basieren auf einer einzigartigen und vergleichbaren Statistik-Algorithmus, der während einer Partie ständig Aktualisiert wird.

Schnittstellenpässe wird anders bewertet als Passgenauigkeit

Über 200 einzelne Statistiken wie die Spieler- und Teambewertungen sowie die Gewichtung der Aktionen sollen in den Algorithmus mit einfließen. Also Pässe, Zweikämpfe, Chancen, Tore und Vorlagen. Es geht aber auch detaillierter.

So wird ein gewonnener Zweikampf im eigenen Strafraum höher Bewertet als einer im Mittelfeld. Schnittstellenpässe werden generell anders bewertet als eine hohe Passsicherheit.

„whoscored.com“ unterscheidet dann bei Spielern und Vereinen in vier Kategorien: „sehr stark“, „stark, „schwach“ und „sehr schwach“.

Mit 37 Toren stellt Borussia Dortmund die beste Offensive (Bestwert in der aktuellen Saison). Der BVB hat im Durchschnitt nur 12,9 Schüsse auf das Tor abgegeben und schießt 2,8 Tore pro Spiel. Laut wahretabelle.de braucht der BVB nur 3,16 Schüsse auf das Tor für einen Treffer.

Dabei fielen 23 Tore aus dem Offensiv-Spiel (Bestwert), sechs Tore aus Standardsituationen (Bestwert) und fünf Tore aus Kontern (Bestwert). Zudem gab es zwei Elfmeter und ein Eigentor.

BVB mit Comebackqualitäten

Dortmund spielt im Durchschnitt zwei Schnittstellenpässe („durch die Gasse“) pro Partie. 40 Prozent der Angriffe liefen bei Borussia Dortmund über die linke Angriffseite. Fünfmal lag die Favre-Elf in der Bundesliga bisher zurück. Dabei holte sie danach noch 13 Punkte – vier Siege und ein Remis.

Revierderby zwischen BVB und S04 für Fußballnerds. Wo sind die großen Stärken von Borussia Dortmund und FC Schalke 94? Foto: Friso Gentsch/dpa
Revierderby zwischen BVB und S04 für Fußballnerds. Wo sind die großen Stärken von Borussia Dortmund und FC Schalke 94? Foto: Friso Gentsch/dpa

Der BVB hat zudem mit Lukasz Piszczek, Dan-Axel Zagadou, Marco Reus und Axel Witsel vier Akteure in der Elf der Saison (Stand November 2018).

Schalke glänzt in nur zwei Werten vor dem Revierderby

Der FC Schalke 04 spielt eine bisher mittelmäßige Saison und ist nach vier Siegen, zwei Remis und sieben Niederlagen auf Platz 11. Mit der Kategorie „stark“ erwähnt das Portal „whoscored.com“ den S04 bei nur zwei Werten.

Stärken vom FC Schalke 04 vor dem Derby

  • Führung verteidigen
  • Weitschüsse

Nach einer Führung hat der S04 in dieser Saison bisher noch nicht verloren. In vier Partien gingen die Schalker in Führung und gewannen das Spiel dann auch. Auch in diesem Wert ist der BVB mit elf Führungen im Spiel und zehn Siegen und einem Remis im Endresultat Spitze.

Der S04 hat insgesamt 68 Schüsse (Quelle: squawka.com) außerhalb des Strafraums abgegeben. Hoffenheim ist mit 91 Schüssen außerhalb des Sechzehn-Meter-Raums Spitze. Insgesamt reiht sich Schalke damit im oberen Mittelfeld ein. Hertha BSC und Eintracht Frankfurt sind Letzter mit 42 Schüssen, der BVB Viertletzter mit 58 Weitschüssen.

S04 mit torgefährlichem Mittelfeld

Der FC Schalke 04 hat mit 14 Toren die fünftschlechteste Offensive der Liga, mit sieben Toren aber zusammen mit Bayern München und Werder Bremen das zweitgefährlichste Mittelfeld (Bestwert: BVB mit 13 Toren).

Weitere Themen von Dortmund24

Daniel Caligiuri gehört mit einer Bewertung von 7,4 zu den besten Spielern in der Saison. Foto: Guido Kirchner/dpa
Daniel Caligiuri gehört mit einer Bewertung von 7,4 zu den besten Spielern in der Saison. Foto: Guido Kirchner/dpa

Laut „whoscored.com“ hat der S04 immerhin mit Daniel Caligiuri einen Spieler mit einer „whoscored.com-Bewertung“ von 7,4. Damit gehört der Schalker zu den elf Akteuren mit den besten Bewertungen.

Trotz aller Statistik: Am Samstag (8. Dezember) gilt im Revierderby der alte Satz von „Adi“ Preißler: „Entscheidend is auf’m Platz.“