Bild: David Inderlied/dpa

Jacob Bruun Larsen. Spielt er? Sitzt er auf der Bank? Die Vorbereitung für den BVB war sehr stark. Schafft der Däne in diesem Jahr den Durchbruch? Wer ist der „gefühlte Neuzugang“ überhaupt, der in der vergangenen Saison für den VfB Stuttgart gespielt hat? Diese Dinge wusstet ihr vielleicht noch nicht über Jacob Bruun Larsen.

Klopp lobt den Nachwuchs und ist traurig

Im April 2015 verkündete Jürgen Klopp seinen Abschied von Borussia Dortmund. Die Tränen bei Klopp, den Verantwortlichen und Fans war so groß, dass ein Satz sogar fast unter ging. „Da kommen ganz junge, hochtalentierte Burschen nach, wo ich jetzt schon heulen könnte, dass ich die nicht trainieren werde.“ Klopp sprach über Christian Pulisic, Felix Passlack – aber auch über Jacob Bruun Larsen, der schon seit vier Monaten beim BVB kickte.

Schafft es BVB-Youngster Jacob Bruun Larsen in dieser Saison häufiger in den Kader? Foto: Friso Gentsch/dpa
Schafft es BVB-Youngster Jacob Bruun Larsen in dieser Saison häufiger in den Kader? Foto: Friso Gentsch/dpa

Larsen und Delaney – beinahe Nachbarn

Jacob Bruun Larsen ist in der dänischen Stadt Lyngby geboren. Die liegt im Norden von Kopenhagen und hat knapp 11.232 Einwohner. Bis zum Januar 2015 spielte er für den örtlichen Fußballclub Lyngby BK (Boldklubben – direkt übersetzt: Ballklub) – dann wechselte er zum BVB. Die Stadt Lyngby liegt nur knapp 15 Kilometer von Frederiksberg, dem Geburtsort von Thomas Delaney, entfernt.

Duell mit Superstar Neymar

Jacob Bruun Larsen war im Jahr 2016 ein Teil der Olympiamannschaft von Dänemark. In Brasilien gab es das Duell mit dem Gastgeber Brasilien rund um Superstar Neymar. BVB-Youngster Jacob Bruun Larsen stand gegen Brasilien im Kader. Das Spiel endete mit 0:4 aus Sicht von Dänemark.

Mehr News zum BVB

Freund und Vorbild Christian Pulisic

In der Vorbereitung zur aktuellen Saison trumpfte der junge Däne während der USA-Reise auf und erzielte im Test gegen den FC Zürich drei Tore. BVB-Sportdirektor Michael Zorc sagte über Bruun Larsen, dass er ihm eine ähnliche Entwicklung zutraue wie Christian Pulisic.

Pulisic und Bruun Larsen sind Freunde. Sie sind in der U17 zusammen Deutscher Meister geworden. Der Däne sagte einmal über Pulisic, dass er trotz des gleichen Alters noch viel von ihm lernen könne.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Reunited with my buddies @cmpulisic @willpulisic

Ein Beitrag geteilt von Jacob Bruun Larsen (@jacobbruunlarsen) am

Fast ein BVB-Tor gegen Union Berlin geschossen

Am 26. Oktober 2016 bewies der damalige BVB-Coach Thomas Tuchel Mut und schmiss den damals 18-jährigen Jacob Bruun Larsen ins kalte Wasser. Sein Debüt gegen den 1. FC Union Berlin in der zweiten Runde des DFB-Pokal verlief traumhaft. Zusammen mit Nuri Sahin, Emre Mor, Mario Götze und Gonzalo Castro bildete Bruun Larsen das Mittelfeld. Er kam meist über rechts und sorgte für viel Wirbel.

In der 44. Minute bekam der Däne den Ball und zog von der Strafraumgrenze ab. Das 1:0 für den BVB wurde jedoch als Eigentor durch Parensen gewertet. In der 67. Minute war das gute Debüt von Bruun Larsen beendet. Tuchel wechselte Dembélé ein.

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

I am very excited to extend my contract and hopefully play many games in front of the best fans in the world! ⚽️💛 #echteliebe#bvb

Ein Beitrag geteilt von Jacob Bruun Larsen (@jacobbruunlarsen) am

Mit diesen Rückschlägen musste Bruun Larsen umgehen

Ein Mittelfußbruch sorgte im März 2017 für ein vorzeitiges Saisonende. Er war nicht Teil des BVB-Kaders, der im Berliner Olympiastadion den DFB-Pokal holte. In der Vorbereitung zur Saison 2017/18 hatte er weitere Probleme mit der Verletzung, sodass er nicht richtig zum Zug kam. Im Winter 2018 entschied die sportliche Leitung des BVB, dass Jacob Bruun Larsen Spielpraxis woanders suchen sollte. Er wechselte zur Leihe zum VfB Stuttgart. Das Engagement war jedoch nicht von Erfolg gekrönt.