Bild: dpa

Am Samstag spielt der BVB gegen den SC Freiburg im Heimspiel. Das Fanbündnis „Südtribüne Dortmund“ plant am 13. Spieltag im Stadion von Borussia Dortmund zwei Aktionen – sie wollen spenden und protestieren.

Am kommenden Wochenende machen zahlreiche Fanszenen in Deutschland beim Stimmungsboykott mit. Die Stadien in der Bundesliga sollen eine ganze Halbzeit still sein. Damit wollen die Fußball-Fans den Druck auf die Funktionäre für nachhaltige Veränderungen weiter erhöhen.

Auch das Fanbündnis „Südtribüne“ Dortmund“ spricht sich für einen Protest aus. Es geht auch weiterhin um Montagsspiele.

BVB-Fans protestieren mit anderen Szenen gegen Montagsspiele

Die vergangenen Proteste haben Wirkung gezeigt. DFB und DFL haben angekündigt, die Partien am Montag ab der Saison 2012/22 wieder abzuschaffen. Aber nur in der Bundesliga.

In der 2. Bundesliga bleibt das Montagsspiel bestehen. Das Fanbündnis „Südtribüne Dortmund“ erkennt die Abschaffung zwar als Erfolg an, betont aber, dass diese „bisher nicht verbindliche Aussage“ aus dem Stimmungsbild der Erstligisten hervorgegangen sei.

„Südtribüne Dortmund“ will weiter protestieren

„Doch dieser Schritt kann nur der Anfang sein“, steht es in der Ankündigung auf der Seite „südtribüne-dortmund.de“. Der Protest sei deshalb nur so erfolgreich, weil sich Fanszenen von der ersten bis zur fünften Liga solidarisch gezeigt haben. Die Solidarität müsse weitergehen.

Denn die Fanszenen wollen, dass auch in den anderen Ligen die Montagsspiele abschaffen.

BVB-Fans wollen Obdachlosen mit Spendenaktion helfen

Die BVB-Fans rufen auch zu einer Spendenaktion auf. Vor allen Dingen im Winter gleiche der Alltag für Menschen ohne festen Wohnsitz einem Überlebenskampf. Aus diesem Gründen wolle man am 1. Dezember eine Spendenaktion ins Leben rufen, um diesen Menschen zu helfen.

Die BVB-Fans wollen neben dem Gast-Haus e.V. auch die Einrichtung DoDog e.V. unterstützen. Das Gast-Haus an der Rheinischen Straße steht jedem Bedürftigen offen. Es gibt Essen, die Möglichkeit zu Duschen, aber auch medizinische und psychologische Betreuung.

Weitere Themen von Dortmund24

DoDog e.V. ist ein Verein, der kostenlose medizinische Betreuuung von Tieren anbietet, die häufig ein wichtiger Wegbegleiter für Obdachlose sind.

Im Westfalenstadion wird es am Samstag viele Sammelstellen geben. Die BVB-Fans des Bündnisses „Südtribüne Dortmund“ betonen, dass es nicht auf die Menge ankommt. „Jeder Euro zählt – Egal ob ihr viel oder wenig spenden könnt“.