Bild: dpa

Der BVB muss am Samstag in der Bundesliga im Heimspiel gegen den SC Freiburg ran. Nach der Nullnummer in der Königsklasse gegen den FC Brügge warten die von Christian Streich trainierten Breisgauer. Hier gibt es alle Infos im Liveticker von Buzz09 und Dortmund24.

Am Mittwoch mussten die Fans vom BVB sich mit einem Geduldsspiel auseinandersetzten. Elf Akteure vom FC Brügge standen hinten und verteidigten. Nach der Partie feierten die Belgier den Punkt wie einen Sieg. Am 13. Spieltag in der Bundesliga erwartet Borussia Dortmund ein anderes Spiel. Denn der SC Freiburg spielt mit.

+++ 90. +3 Spielminute +++

Schlusspfiff! Der BVB gewinnt mit 2:0 gegen den SC Freiburg und bleibt in der Liga weiter ohne Niederlage. Jadon Sancho und Axel Witsel waren die bestimmenden Figuren beim schwarzgelben Sieg.

+++ 90. +1 Spielminute +++

Die Entscheidung! Philipp treibt den Ball über die linke Seite und passt zu Sancho. Dieser leitet weiter zu Piszczek, der wiederum zu Alcácer passt. Der braucht den Ball nur noch zum 2:0 einzuschieben.

+++ 81. Spielminute +++

Letzter Wechsel beim BVB. Maximilian Philipp kommt für Marco Reus.

+++ 79. Spielminute +++

Lukasz Piszczek hämmert den Ball von der Strafraumgrenze an das linke Lattenkreuz.

Paco Alcácer kommt ins Spiel

+++ 70. Spielminute +++

Wie schon in Mainz macht Mario Götze auch heute im Laufe der zweiten Halbzeit Platz für Paco Alcácer.

+++ 59. Spielminute +++

Witsel kommt an der Strafkaumkante zum Abschluss, verfehlt das Tor aber deutlich.

+++ 54. Spielminute +++

Bruun Larsen schickt Götze im Strafraum. Dieser kann aus dem spitzen Winkel aber keine torgefährliche Aktion kreieren.

+++ 48. Spielminute +++

Der erste Abschluss der zweiten Hälfte geht auf das Konto von Marco Reus. Eingesetzt von Witsel, dribbelt er in den Strafraum. Zunächst bleibt er hängen, erobert den Ball dann zurück und kommt zum Torschuss. Scholow pariert.

+++ 46. Spielminute +++

Zur Halbzeit für der BVB mit 1:0

+++ 45. + 1 Spielminute +++

Nach einer Minute Nachspielzeit ist die Hälfte vorbei! Der BVB ist klar überlegen und führt verdient. Der Weg dorthin war aber wie schon gegen Brügge ein sehr zäher. Im Anschluss an das Tor wurde die Partie etwas munterer, hat aber nach wie vor noch viel Luft nach oben.

+++ 45. Spielminute +++

Nach einem rüden Einsteigen gegen Witsel sieht Haberer die erste gelbe Karte des Spiels.

+++ 42. Spielminute +++

Nach einem Foul von Toprak gibt es 20 Meter vor dem Tor Freistoß für Freiburg. Diesen hämmert Gondorf an die Unterkante der Latte.

Marco Reus bringt den in Führung

+++ 40. Spielminute +++

Tooooooooooooooooooooooor für den BVB! Nachdem Freiburgs-Innenverteidiger Heintz Sancho im Strafraum auf den Fuß tritt, gibt es Elfmeter für den BVB. Diesen verwandelt Reus sicher zum 1:0.

+++ 37. Spielminute +++

In der 37. Minuten muss der BVB verletzungsbedingt wechseln. Zagadou geht mit einer Fußverletzung vom Platz. Für ihn kommt Toprak auf das Feld.

+++ 29. Spielminute +++

Bruun Larsen dribbelt sich von links in den Strafraum. Über Reus und Götze gelangt der Ball erneut zu ihm, nun steht der Däne jedoch leider im Abseits.

+++ 25. Spielminute +++

Zweite gefährliche Aktion im Spiel für den BVB. Sancho treibt den Ball fast zur Grundlinie und flankt. Seine Hereingabe erreicht Götze in der Mitte nicht mehr richtig und so geht der Ball rund einen halben Meter links am Tor vorbei.

BVB II verliert 1:3 bei Viktoria Köln

+++ 15. Spielminute +++

Auf Freiburger Seite sorgt Luca Waldschmidt für die ersten Offensivaktionen. Nach einem Fehler von Zadadou rennt er in Richtung Sechzehner und kann gerade noch rechtzeitg von Hakimi gestoppt werden. Kurze Zeit später schließt kommt er zum Abschluss. Dieser stellt für Bürki allerdings kein Problem dar.

+++ 12. Spielminute +++

Erneut ist es Sancho, der halbrechts von der Strafraumkante abzieht. Sein Schuss geht knapp am langen Pfosten vorbei.

+++ 10. Spielminute +++

Das heutige BVB-Heimspiel steht ganz im Zeichen der Inklusion. Die Südtribüne schweigt derweil in den ersten 45 Minuten aus Protest gegen Montagsspiele.

+++ 8. Spielminute +++

Wie schon in der Partie gegen den FC Brügge übernimmt der BVB direkt die Spielkontrolle und hat viel Ballbesitz. Gefährliche Aktionen sind aber bis jetzt noch nicht dabei herausgesprungen.

+++ 2. Spielminute +++

In der zweiten Minute gab es den ersten Abschluss des BVB. Sancho zieht von der rechten Seite in Richtung Strafraum und schließt ab. Der Schuss ist jedoch keine Gefahr für den Freiburger-Torhüter.

+++ 1. Spielminute +++

Schiedsrichter Frank Willenborg hat das Spiel soeben angepfiffen!

+++ 15:26 Uhr +++

So spielt der SC Freiburg:

+++ 15:13 Uhr +++

Der BVB bekommt im Heimspiel gegen den SC Freiburg Unterstützung vom Theater Dortmund.

+++ 15:03 Uhr +++

Die Mannschaft kommt heraus zum Aufwärmen!

+++ 14:51 Uhr +++

Manuel Akanji und Christian Pulisic sind wegen kleinerer Blessuren nicht dabei.

So spielt der BVB gegen den SC Freiburg

+++ 14:30 Uhr +++

Manuel Akanji pausiert, ansonsten setzt Favre auf dieselbe Elf wie beim 2:1-Sieg in Mainz.

+++ 14:05 Uhr +++

Nach Sport1-Informationen wird Christian Pulisic wegen Wadenproblemen gegen den SC Freiburg ausfallen.

+++ 13:48 Uhr +++

Dzenis Burnic und Sebastian Rode stehen im BVB II-Kader für das Spiel in Köln, Alexander Isak fehlt. Um 14 Uhr geht es los.

+++ 13:15 Uhr +++

Axel Witsel stellt auf Twitter die Wichtigkeit des Spieles heraus. Er betont die Entschlossenheit, den Lauf in der Liga weiter auszubauen. Ein Zeichen dafür, dass er doch von Anfang an aufläuft?

Verzichtet Favre heute auf Witsel?

+++ 12:40 Uhr +++

Axel Witsel musste gegen den FC Brügge mit Krämpfen ausgewechselt werden. Die hohe Belastung der letzten Wochen macht sich so langsam beim belgischen Nationalspieler bemerkbar. Ruhr Nachrichten-Redakteur Dirk Krampe hält es daher für wahrscheinlich, dass Witsel gegen Freiburg eine Pause bekommt.

+++ 12:20 Uhr +++

Nach Informationen der Ruhr Nachrichten sind Sebastian Rode, Dzenis Burnic und Alexander Isak heute wieder für den BVB II im Einsatz. Die Mannschaft von Jan Siewert spielt um 14 Uhr im Topspiel der Regionalliga West bei Spitzenreiter Viktoria Köln. Die Begegnung wird live im Stream übertragen.

Auf diese Startelf tippen Buzz09 und Dortmund24

+++ 11:00 Uhr +++

Jadon Sancho dürfte wieder in die Startelf des BVB zurückkehren (Foto: dpa)
Jadon Sancho dürfte wieder in die Startelf des BVB zurückkehren (Foto: dpa)

Um 15:30 Uhr empfängt der BVB den SC Freiburg am 13. Spieltag der Bundesliga. Lucien Favre hatte gegen Brügge zuletzt rotiert und fünf Spieler ausgetauscht. Heute könnte der Dortmund-Trainer wieder auf eine ähnliche Elf wie beim 2:1-Sieg in Mainz setzen. In Zusammenarbeit mit Buzz09 tippen wir auf folgende Aufstellung:

Bürki – Piszczek, Akanji, Diallo, Hakimi – Witsel, Delaney- Sancho, Reus, Bruun Larsen – Götze

+++ 1. Dezember, 10:00 Uhr +++

Nach einem Bericht der BILD-Zeitung (Bezahlartikel) hatte Lucien Favre bereits mehrfach angedacht, Marco Reus eine Pause zu gönnen. Doch der BVB-Kapitän lehnte stets mit der Begründung ab, der Mannschaft unbedingt helfen zu wollen.

Tatsächlich stand er in jedem Bundesligaspiel dieser Saison in der Startelf. Nur bei den Kantersiegen in Stuttgart (4:0) und gegen Nürnberg (7:0) wurde er ausgewechselt.

+++ 19:00 Uhr +++

Nach Brügge kommt der SC Freiburg in den Signal Iduna Park. Für den BVB geht es darum, seine imposante Serie in der Bundesliga auszubauen. Die RN-Reporter Florian Groeger und Dirk Krampe blicken voraus auf das morgige Spiel.

Bündnis Südtribüne sammelt Spenden für Obdachlose

+++ 17:25 Uhr +++

Wir befinden uns mitten in der kalten Jahreszeit. Für wohnungslose Menschen ist dies sicherlich die schwierigste Zeit des Jahres. Das Bündnis Südtribüne sammelt daher beim morgigen Heimspiel gegen den SC Freiburg Spenden zugunsten zweier wohltätiger Einrichtungen. Hier könnt ihr euch genauer über die Aktion informieren: Spendensammlung für Obdachlose

Des Weiteren soll es während des morgigen Spiels zu einer Protestaktion kommen: Diese besonderen Aktionen planen die BVB-Fans beim Spiel gegen den SC Freiburg

+++ 17:20 Uhr +++

Falls ihr das Spiel nicht live im Stadion verfolgen könnt: Hier läuft BVB gegen SC Freiburg im TV und Internet

+++ 30. November, 15:50 Uhr +++

+++ 30. November, 13:00 Uhr +++

Gegen den defensiv orientierten FC Brügge tat sich der BVB ausgesprochen schwer. Auch gegen den SC Freiburg könnte es wieder eine zähe Angelegenheit werden. So kann Dortmund Teams schlagen, die den Bus vor dem Tor parken.

So bereitet Streich sein Team vor

+++ 30. November, 12:35 Uhr +++

Freiburgs Trainer Christian Streich zeigte sich vor dem Gastspiel in Dortmund beeindruckt von der Schnelligkeit und der spielerischen Qualität des BVB.

So will er sein Team auf die schwere Aufgabe vorbereiten:

+++ 29. November, 19:09 Uhr +++

Die Statistik spricht beim Duell BVB gegen den SC Freiburg klar für Schwarz-Gelb. In 34 Aufeinandertreffen blieb die Borussia nur zwei Mal torlos. 09 der letzten 10 Heimspiele konnten gewonnen werden (27:3 Tore). Den höchsten Sieg vor heimischem Publikum (5:0) gab es am 28. September 2013. Gegen keinen anderen Verein hat der BVB eine höhere Siegquote, 64% aller Begegnungen mit dem SC konnte Dortmund für sich entscheiden. (Quelle: BVB.de)

Frank Willenborg leitet BVB gegen Freiburg

+++ 29. November, 17:45 Uhr +++

Schiedsrichter Frank Willenborg leitet am Samstag das Heimspiel gegen den SC Freiburg. Seine BVB-Premiere feierte der 39-Jährige im Auswärtsspiel beim VfB Stuttgart in der vergangenen Saison.

Frank Willenborg leitet BVB gegen Freiburg. Foto: dpa
Frank Willenborg leitet das Spiel BVB gegen Freiburg. Foto: dpa

+++ 29. November, 17:15 Uhr +++

Die Kollegen von den Ruhr Nachrichten haben ein Video mit Impressionen vom öffentlichen BVB-Training am Donnerstag produziert.

+++ 29. November, 16:00 Uhr +++

Ruhr Nachrichten-Redakteur Tobias Jöhren mit den akuellsten Infos zur Personalsituation des BVB vor dem Spiel gegen den SC Freiburg.

Streich: Borussia Dortmund hat ein unglaubliches Tempo

+++ 29. November, 15:15 Uhr +++

SC-Trainer Christian Streich hat mächtig Respekt vor der Aufgabe beim BVB. Das sagte er auf der heutigen Pressekonferenz:

„In Dortmund müssen wir an die äußerste Kante gehen. Wir müssen extrem schnell sein im Kopf und mit den Beinen.“

„Borussia Dortmund hat ein unglaubliches Tempo. Wir müssen hingehen und schauen, dass sie nicht so viel Freude haben.“

„Dieses Jahr ist die Mannschaft von Dortmund nochmal eine ganz andere. Schon mit Witsel und Reus, der wieder gesund ist, haben sie die Qualität total gesteigert.“

„Wir können nicht immer davon ausgehen, dass wir gewinnen, wenn wir nach Dortmund fahren. Aber ich fahre überall gerne hin zum Fußballspielen. Richtig nett ist es natürlich, wenn wir dann noch was holen.“

Der SC Freiburg wird von 3.500 Fans nach Dortmund begleitet.

(Quelle: SC Freiburg via Twitter)

Marius Wolf fällt gegen Freiburg aus

+++ 29. November, 14:30 Uhr +++

Marius Wolf steht Lucien Favre für das Heimspiel gegen den SC Freiburg nicht zur Verfügung. Der Offensivakteur zog sich im Training einen Kapseleinriss im rechten Knie zu und fällt rund eine Woche aus.

BVB gegen SC Freiburg: Alle Infos zur PK

Am Donnerstag (29. November) stellten sich Lucien Favre und Michael Zorc den Fragen der Journalisten. Das sind ihre Aussagen.

Frage eines Journalisten sorgt für Gelächter

Highlight der heutigen Pressekonferenz war sicherlich die Frage eines Journalisten mit fränkischem Akzent. Sie sorgte für reichlich Erheiterung bei Pressesprecher Sascha Fligge und Sportdirektor Michael Zorc:

Herr Favre, mit neun Punkten Vorsprung auf Bayern, ist jetzt die Meisterschale für den BVB ein klares Ziel? Und worauf wird es jetzt ankommen, dass der BVB Meister wird?

Lucien Favre reagierte gewohnt gelassen: „Ja, wir sind vier Punkte vor Gladbach und 5 Punkte vor Frankfurt, glaube ich (Anm. Red. der BVB ist sieben Punkte vor Eintracht Frankfurt). Wir schauen weiter von Spiel zu Spiel.“

Lucien Favre über …

… Rotation: „Wir müssen rotieren. Es geht nicht anders. Kein Spieler kann sieben Spiele in drei Wochen machen.“

… den SC Freiburg: „Sie können viele Systeme spielen. Sie sind gut organisiert und stehen sehr kompakt.“

Michael Zorc deutet erneut Gespräche mit Kagawa an

… : „Shinji ist ein sehr verdienter Spieler des BVB. Ich kann gut verstehen, dass er unzufrieden ist. Wir werden nach der Hinrunde mit ihm ein Gespräch führen.“

Lucien Favre über …

… das gestrige Spiel: „Viele Mannschaften, die gegen uns spielen, wechseln ihr System. Das müssen wir besser beherrschen und einfach schneller spielen. Wir müssen den Gegner müde machen.“

Michael Zorc über …

… die Position in der Champions League: „Mit dem Einzug ins Achtelfinale können wir sehr zufrieden sein. Wir haben die direkten Duelle gegen Atletico und auch gegen Brügge gewonnen. Wir haben noch die Chance auf Platz 1 – aber primär geht es ums Weiterkommen.“

… den SC Freiburg: „Sie leisten seit Jahren ausgezeichnete Arbeit. Sie bringen immer wieder gute Talente heraus.“

Lucien Favre über …

… Axel Witsel: „Ich denke, es wird gehen“

… Marcel Schmelzer „Man wird morgen sehen, ob er im Kader ist.“