Bild: Feuerwehr Dortmund

Die Dortmunder Feuerwehr wurde am Dienstag (3. Juli) zu einem Brand in ein Brackeler Mehrfamilienhaus gerufen. Dort gelang es den Brandschützern sechs Tiere aus der Wohnung zu retten.

Gegen 11.45 Uhr wurde die Feuerwehr in die Geleitstraße alarmiert. Dort brannten Möbel in einem Wohnzimmer in einer Wohnung im zweiten Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses.

Keine Personen in der Wohnung

Die Einsatzkräfte löschten den Brand unter Atemschutz mit einem Strahlrohr. Dabei konnten sie vier Wellensittiche und zwei Kaninchen aus der in Brand geratenen Wohnung retten. Da sich zum Zeitpunkt des Brandausbruchs keine Personen in der Wohnung aufhielt, wurde glücklicherweise niemand verletzt.

Den kleinen Tieren ist dank der Feuerwehr ist nichts passiert. Foto: Feuerwehr Dortmund

Aufgrund des Brandschadens mussten die Einsatzkräfte nach den Lüftungs- und Nachlöscharbeiten die Wohnung für unbewohnbar erklären. Die Hausverwaltung sorgte für eine anderweitige Unterbringung der Mieter. Die Bewohner der übrigen Wohnungen konnten in ihre Wohnungen zurückkehren.

Polizei ermittelt nun Brandursache

Wie es zu dem Brand gekommen ist, ermittelt nun die Polizei. Im Einsatz befanden sich insgesamt 32 Einsatzkräfte der Feuerwache 3 (Neuasseln) und Feuerwache 6 (Scharnhorst).