Bild: René Werner

Bei einem schweren Verkehrsunfall in Castrop-Rauxel ist am Montagmittag (7. Januar) ein Rollerfahrer ums Leben gekommen. Eine Autofahrerin war in den Gegenverkehr geraten und hatte den Mann angefahren. Der 71-Jährige starb noch an der Unfallstelle.

Der schwere Unfall ist gegen 12 Uhr auf der Kanalstraße im Norden der Stadt passiert. Eine Autofahrerin war nach Angaben der Polizei Recklinghausen zuvor auf die Gegenfahrbahn geraten.

Dort touchierte die 34-Jährige aus Castrop-Rauxel mit ihrem Wagen zunächst das Auto eines 69-Jährigen Castropers. Dann prallte sie frontal mit dem Rollerfahrer zusammen, der dahinter fuhr. Auf der Kanalstraße sind 50 Stundenkilometer erlaubt.

Rollerfahrer stirbt an der Unfallstelle

Wie die Polizei mitteilt, starb der 71-jährige Rollerfahrer wegen seiner schweren Verletzungen noch an der Unfallstelle. Die 34-Jährige wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Die Kanalstraße war nach dem Unfall gesperrt, der Verkehr abgeleitet.