Bild: dpa

Drei bislang Unbekannte sollen in Dortmund-Hörde einen Kiosk überfallen haben. Sie nahmen drei Pakete mit und flüchteten.

Gegen 12.20 Uhr sollen zwei Männer am Mittwoch (16. Januar) einen Kiosk in der Straße „Am Ölpfad“ betreten haben. Dort haben sie laut Angaben der Polizei den 25-jährigen Inhaber bedroht und von ihm mehrere Postsendungen gefordert.

Trio flüchtete in unbekannte Richtung

Währen die zwei Männer den Besitzer des Kiosks bedroht haben sollen, wartete ein dritter Mann draußen vor der Tür und stand Schmiere. Im Anschluss flüchtete das Trio in unbekannte Richtung.

Zeugenaussagen nach sollen alle Männer dunkel gekleidet gewesen sein. Einer der Männer sei ca. 30 Jahre alt und 1,80 Meter gewesen. Zudem wurde er als schlank beschrieben. Zum Tatzeitpunkt habe er eine Jogginghose und eine Jacke der Marke „Wellensteyn“ getragen. Außerdem habe er über seinen schwarzen Haare eine Mütze getragen.

Wie die Zeugen weiter berichteten, habe der Mann einen dunklen Teint gehabt. Der zweite Tatverdächtige soll von der Statur her anders ausgesehen haben. Er sei eher mollig gewesen und um die 1,75 Meter groß gewesen. Zum Tatzeitpunkt habe er eine olivfarbene Jacke und eine dunkle Jeans getragen. Zudem soll er einen Vollbart gehabt haben.

Aktuelle Top-Themen

Der dritte Tatverdächtige kam nicht mit in den Kiosk und wartete draußen. Er soll aber wie der als erstes beschriebene Tatverdächtige ebenfalls eine schwarze Wellensteyn-Jacke getragen haben.

Zeugen werden gebeten, sich mit möglichen Hinweisen bei der Kriminalwache der Dortmunder Polizei unter der 0231/1327441 zu melden.