In Deusen ist es am Sonntag (5. August) zu einem schweren Badeunfall im Kanal gekommen. Ein Mann musste dabei noch vor Ort reanimiert werden und ist inzwischen verstorben.

Update, Montag, 6. August, 12.30 Uhr: Einen Tag nach dem tragischen Vorfall am Kanal ist der verunglückte Mann in einem Dortmunder Krankenhaus gestorben.

Erstmeldung:

Zwei Männer haben am Nachmittag versucht, den Kanal zu durchschwimmen, um von der einen Seite auf die andere zu gelangen. Einem der beiden Männer ging nach ersten Erkenntnissen der Feuerwehr die Kraft aus und er ging unter. Sein Freund versuchte zunächst, ihn zu retten.

Passanten beobachteten die Szene und riefen die Feuerwehr an. Auch bei dem anderen Mann mangelte es schließlich an Kraft, sodass er sich gerade noch ans Ufer retten konnte, wo er von der Feuerwehr vorgefunden wurde. Er erzählte den Feuerwehrleuten von seinem Freund.

Diese schickten direkt Taucher in den Kanal, die den Mann gesucht und gefunden haben. Er wurde noch vor Ort reanimiert und unter diesen Bedingungen ins Krankenhaus gefahren. Zum Zustand des Mannes liegen zum jetzigen Zeitpunkt keine weiteren Informationen vor.

Auch der andere Mann wurde ins Krankenhaus gebracht.

Anzeige