Bild: dpa

Am Donnerstagmorgen kam es wegen einer Drohung zu einem Großeinsatz am Leopold-Hoesch-Berufskolleg in Dortmund. Laut der Polizei liegt aber keine aktuelle Bedrohungslage vor.

Gegen 8.30 Uhr rückten Polizei und Feuerwehr zum Leopold-Hoesch-Berufskolleg an. Wegen einer von der Polizei nicht näher definierten Mitteilung kam es zur Untersuchung der Polizei.

Drohung kam über einen Tonbandträger

Es besteht keine akute Bedrohungslage und das Gebäude musste nicht geräumt werden. Die Drohung erreichte das Berufskolleg über einen Tonbandträger. Weitere Informationen sind noch nicht bekannt.

Mehr News von Dortmund24:

Angekommen am Berufskolleg ermittelte die Polizei zunächst im Gebäude. Währendessen standen zwei Löschzüge der Feuerwehr und einige Fahrzeuge des Rettungsdienstes in Bereitschaft.

Nachdem eine akute Bedrohungslage ausgeschlossen wurde begann die Untersuchung des Tonbandträger. Die Polizei ermittelt jetzt nach möglichen Tätern.