Bild: Polizei Dortmund

Auch dieses Wochenende (2. bis 4. November) geht die Polizei gegen die Clan-Kriminalität in der Nordstadt vor. Bei Kontrollen haben die Beamten eine fünfstellige Summe an Bargeld beschlagnahmt.

Bereits am Freitag (2. November) beschlagnahmte die Polizei Bargeld im Wert von über 10.000 Euro. Bei der Kontrolle warf der Verdächtige das Geld unter den Tisch. Die Beamten nahmen es mit – es besteht der Verdacht, dass das Geld aus Straftaten stammt.

Polizeihund Jana schnüffelt erfolgreich

In der Nacht von Samstag (3. November) auf Sonntag gingen die Kontrollen weiter. Dabei waren die Polizisten im Bereich Keuningpark, Mallinckrodtstraße und in der Umgebung unterwegs und überprüften über 50 Personen.

Weitere aktuelle Nachrichten auf Dortmund24:

Zwei Verdächtige bei der Münsterstraße / Mallinckrodtstraße versuchten, vor der Polizei zu fliehen – ohne Erfolg.

Polizeihündin Jana war ganz in der Nähe deutlich erfolgreicher: Die Hündin erschnüffelte Betäubungsmittel im Gebüsch. Bis auf einen Dealer ließ die Polizei alle kontrollierten Leute wieder gehen.