Gleich zwei Schutzengel hatte ein betrunkener 35-Jähriger am Samstag: Der Mann fiel auf die Gleise – und wurde rechtzeitig gerettet.

Videoaufnahmen der Polizei zeigen folgende Bilder einer gefährlichen Szene vom Wochenende: Ein stark betrunkener Mann aus Herne lief am Gleis 7/8 am Bochumer Hauptbahnhof herum und fiel in die Gleisanlage.

Zwei Unbekannte retteten den Betrunkenen

Doch bevor Schlimmeres passierte, sprangen zwei unbekannte Männer dem 35-Jährigen hinterher und zogen ihn von den Gleisen. Rettungskräfte brachten den Herner daraufhin ins Krankenhaus: Beim Sturz verletzte er sich im Gesicht und am Körper.

Die Bundespolizei nimmt den Vorfall zum Anlass, um vor den Gefahren des Bahnverkehrs zu warnen. „Züge durchfahren Bahnhöfe mit Geschwindigkeiten von bis zu 160 Stundenkilometern“, schreibt die Bundespolizei in einer Mitteilung. Sie „können Hindernissen nicht ausweichen und haben einen sehr langen Bremsweg.“

Weitere aktuelle Top-Themen auf Dortmund24: 

Die Beamten weisen auch nochmal darauf hin, dass man sich nicht immer auf den Fahrplan verlassen sollte und trotzdem am Gleis vorsichtig sein muss.