Auf der A45 ist es am Montagmittag (14. Januar) zu einem Verkehrsunfall gekommen. Ein Lkw ist dabei auf eine Warntafel aufgefahren, die sich auf einem Anhänger befand. Der Fahrer wurde dabei verletzt.

Der Unfall ereignete sich gegen 12.35 Uhr, als der 35-Jährige aus Stadtallendorf auf dem rechten Fahrstreifen der A45 in Richtung Frankfurt unterwegs war. Kurz hinter dem Autobahnkreuz Hagen übersah er aus bislang ungeklärter Ursache eine vor ihm befindliche Warntafel auf einem Anhänger und kollidierte mit ihr.

Ausweichmanöver geht schief

Der Fahrer hatte noch versucht nach rechts auf eine Sperrfläche auszuweichen, fuhr dort aber zusätzlich noch auf einen Lkw für Straßenarbeiten auf. Der 35-Jährige wurde bei dem Unfall verletzt und wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Dort verbleibt er zur Beobachtung.

Für die Unfallaufnahme mussten der rechte und der mittlere Fahrstreifen bis ca. 15.35 Uhr gesperrt werden. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 75.000 Euro.