Bild: VHS Dortmund

Dieser Artikel wurde im Auftrag und mit Unterstützung der VHS Dortmund erstellt.

Sucht ihr auch noch nach guten Ideen und Vorsätzen fürs neue Jahr? Dann solltet ihr euch mal das Programm der VHS Dortmund für das erste Halbjahr 2019 anschauen. Ihr könnt euch in Sprach-, Gesundheits- oder IT-Kursen weiterbilden. Außerdem bietet euch die VHS zur anstehenden Europawahl zahlreiche kostenlose Sonder-Veranstaltungen rund um die EU.

Das VHS-Programm für das erste Halbjahr 2019 ist im 6. Dezember 2018 erschienen. Foto: VHS Dortmund

Die VHS Dortmund hat sich Bildung für alle auf die Fahnen geschrieben. Damit für jeden etwas dabei ist, gibt es Kurse, Exkursionen und Bildungsurlaubs-Fahrten zu allen möglichen Themen. Die Tagesfahrten zum Beispiel führen euch ins niederländische Zwolle zum großen Museum de Fundatie oder nach Lüttich mit Stadtrundgang.

23 Sprachen lernen

Viele nutzen das Angebot der VHS auch, um eine Sprache neu zu lernen oder zu vertiefen. Das Angebot dafür ist groß: Die VHS bietet knapp 500 Veranstaltungen mit mehr als 14.400 Unterrichtsstunden in 23 Sprachen. Die Kurse finden am Abend oder Vormittag statt, es gibt aber auch Samstagsclubs, Wochenendseminare oder Intensivkurse.

Auch zwei eintägige Studienfahrten nach Nijmegen und Maastricht sind im Angebot. Dort könnt ihr auf einem geführten Stadtspaziergang die ersten Fetzen Niederländisch lernen. Unterhaltsam wird das Sprachenlernen auch bei den landeskundlichen Vorträgen. Ihr könnt unter anderem die „Castles rund um London“ kennenlernen oder an einem „Spaziergang durch Cambridge“ teilnehmen.

Besonders lustig könnte es beim Internationalen Mitsingabend am 14. Februar im Wasserschloss Haus Rodenberg werden. Dort könnt ihr englische, französische und italienische Songs textsicher mitsingen, weil die Songtexte auf eine Leinwand projiziert und zusätzlich übersetzt werden. Der Musiker und Kabarettist Walter Weitz führt durch den Abend und hat Lieder wie „Island in the sun“ von Harry Belafontes und „Una festa sui prati“ von Adriano Celentano im Gepäck.

Entspannung und Entschleunigung

Wenn euch Sprachkurse und IT-Kurse zu anstrengend sind und ihr euch im Gegenteil nach mehr Entspannung und Entschleunigung sehnt, hat die VHS auch dafür das richtige Angebot. In verschiedenen Kursen könnt ihr Techniken und Methoden für mehr Gelassenheit im Alltag lernen. Ihr könnt die klassischen Entspannungsverfahren wie Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung und Mediation ausprobieren, aber auch viele neue Angebote.

Außerdem stehen Yoga-, Fitness- und Massagekurse zur Auswahl. Ihr könnt die Themen bei den Workshops oder Gesundheitstagen einzeln buchen oder euch für einen Tag mit jeweils vier Methoden entscheiden.

Europa in Dortmund und im Alltag

Anlässlich der bevorstehenden Europawahlen bietet die VHS im ersten Halbjahr 2019 auch eine Themenreihe unter dem Motto „Europa konkret“ an. Viele Menschen finden Europapolitik abstrakt, aber in den kostenlosen VHS-Veranstaltungen wird sie vor Ort greifbar.

Ihr könnt zum Beispiel am „Europäischen Stadtspaziergang“ am 13. Mai teilnehmen, wenn ihr erfahren wollt, wie viel Europa im Phoenix See und im Dortmunder U steckt. Am 6. Mai erfahrt ihr bei der Veranstaltung „Die EU im Alltag“ was die EU im Joghurt und im Leitungswasser verloren hat.

Darüber hinaus bietet die VHS einen viertägigen Bildungsurlaub zum Thema an. Vom 7. Bis 10. Mai geht es nach Frankfurt am Main, wo ihr Institutionen wie die EZB oder die Börse und ihre Bedeutung für Europa erkunden könnt.

Info:
Das VHS-Programm für das erste Halbjahr 2019 ist am 6. Dezember 2018 erschienen und seitdem buchbar. Es umfasst 272 Seiten mit über 2000 Veranstaltungen.
Mehr Informationen gibt es unter www.vhs.dortmund.de.