Dieser Artikel wurde im Auftrag und mit Unterstützung des PSD Bank Kinos verfasst.

Wer schon einmal in einem Open Air Kino war, der weiß, dass so ein Kino-Abend unter freiem Himmel ein ganz besonderes Feeling hat. Noch besser wird das Ganze, wenn die Leinwand in einem Park an einer Seebühne steht. Beschriebenes Szenario findet ab dem 18. Juli mit dem PSD Bank Kino wieder im Dortmunder Westfalenpark statt. Wir verraten euch, welche Filme in diesem Jahr auf dem Programm stehen und auf welche Star-Gäste ihr euch freuen dürft!

Die Seebühne im Westfalenpark wird schon seit vielen Jahrzehnten für Klassik-Inszenierungen in Dortmund genutzt. Im Sommer 2018, vom 18. Juli bis zum 26. August, feiert auch das PSD Bank Kino sein immerhin schon 5-jähriges Jubiläum an der Seebühne. In diesem Jahr können sich Film-Fans wieder auf tolle Filmklassiker sowie neue Streifen freuen. Außerdem haben sich Star-Gäste für bestimmte Film-Vorführungen angekündigt.

Der Blick von der Leinwand rüber zu den Besucherplätzen. Foto: Neovaude GmbH

Eröffnungs-Special zu „Bang Boom bang“

Mit einem großen Eröffnungs-Special geht es am 18. Juli mit dem PSD Bank Kino im Westfalenpark los. Als erster Film wird der Kultfilm „Bang Boom Bang“ gezeigt. Schon in den vergangenen Jahren hat sich der Klassiker zu einem festen Bestandteil in das PSD Bank Kino-Programm etabliert. Bei der Eröffnung erwartet die Besucher dieses Mal jedoch ein besonderes Schmankerl: Denn kein Geringerer als Kalle Grabowski (Ralf Richter) höchst persönlich hat sich angekündigt.

Weitere Film-Highlights sind unter anderem der Marvels-Streifen „Avengers: Infinity War“ (4. August), „Fack Ju Göthe 3“ (21. Juli), „Shape of Water“ (14. August), „Dead Pool 2“ (18. August)  und „Ocean’s Eight“ (22. August).

Film-Geheimtipp: „Familiye“

Doch neben den bekannten Kino-Filmen hat das PSD Bank Kino wie immer auch einige weniger bekannte Filme in petto. Da wäre zum Beispiel der von Moritz Bleibtreu produzierte Film „Familiye“ (13. August). Hier geht es um Danyal, der nach seiner Haftstrafe aus dem Gefängnis kommt und sich um seinen spielsüchtigen Bruder Miko und den mit Down-Syndrom geborenen Muhammed kümmern muss. Da sind eine Menge Probleme vorprogrammiert.


Wie immer finden an der Seebühne im Westfalenpark bis zu 1.250 Besucher pro Abend Platz. Und wenn man sich an die Tatort-Vorführung im letzten Jahr erinnert, dann ist eines auch in diesem Jahr sicher: Das PSD Bank Kino wird proppenvoll. Denn auch am 24. August wird wieder eine neue Tatort-Folge (Tod und Spiele) gezeigt, bevor sie im Fernsehen ausgestrahlt wird. Und vor allem wird sich an diesem Abend auch der neue Kommissar Jan Pawlak (Rick Okon) dem Dortmunder Publikum persönlich vorstellen.

Science Slam und Tresen Filmfestival Best of

Neben den täglichen Film-Abenden finden im Rahmen des PSD Bank Kinos in diesem Sommer auch wieder einige Abende außer der Reihe statt. Da wären unter anderem das Dortmunder Science Slam– (25. Juli) und das Mundorgel-Project Open Air-Special (23. August) sowie die Surf Film Nacht (15. August) oder das Dortmunder Tresen Filmfestival Best of 2018 (23. Juli). Das vollständige Kinoprogramm findet ihr hier.

An allen Kino-Abenden ist der Einlass ab 19.30 Uhr und die Filme beginnen dann bei Einbruch der Dunkelheit (etwa zwischen 20.30 Uhr und 21.30 Uhr). Am besten erreicht ihr die Seebühne im Westfalenpark über den Eingang Buschmühle. Tickets ab 8 Euro könnt ihr online kaufen.

Anzeige