Bild: dpa

Dieser Artikel wurde im Auftrag und mit Unterstützung der Handwerkskammer Dortmund erstellt.

Auf der Suche nach einer Lehrstelle im Handwerk? Dann ab ins Fußballmuseum! Da könnt ihr am 19. November zahlreiche Handwerksbetriebe aus der Region kennenlernen und euch womöglich einen der 270 Ausbildungs- und Praktikumsplätze sichern. Und das Ganze ohne langen Bewerbungsprozess: Einfach hingehen und beim Azubi-Speed-Dating in nur zehn Minuten überzeugen.

Speed-Dating ist heutzutage nicht nur was für Singles, sondern auch für Leute auf der Suche nach Lehrstellen. Das Prinzip ist das gleiche. Es geht darum, innerhalb kurzer Zeit zu überzeugen. Beim Azubi-Speed-Dating der Handwerkskammer Dortmund (HWK) habt ihr zehn Minuten Zeit, um mit eurem Ausbildungsbetrieb der Wahl zu sprechen.

270 Plätze warten auf euch

Dafür kommen am 19. November zahlreiche Handwerksbetriebe aus der Region ins Deutsche Fußballmuseum in Dortmund. Mit dabei sind Elektroniker, Tischler, Dachdecker und Bäcker, aber auch Fotografen, Augenoptiker und Friseure. Sie haben insgesamt 270 Ausbildungs- und Praktikumsplätze im Gepäck, die ihr euch sichern könnt.

Zum Azubi-Speed-Dating sind alle eingeladen, die eine Lehre oder ein Praktikum im Handwerk machen möchten. Also Schüler der Abschlussklassen genauso wie Studienabbrecher oder Leute, die mit einer Ausbildung nochmal neu starten wollen. Ihr könnt euch in den Gesprächen auch erst einmal informieren und die Betriebe kennenlernen.

Ausbildung, Praktikum oder duales Studium

Es sind mehr als 130 Ausbildungsbetriebe dabei, die viele Chancen bieten. „Und das für jeden, egal ob Haupt-, Realschulabschluss oder Abitur. Auch Auslandspraktika, eine verkürzte Ausbildung oder ein duales Studium sind möglich“, sagt Tobias Schmidt, Leiter der Abteilung Ausbildungsberatung und Lehrstellenvermittlung der HWK Dortmund.

Azubi-Speed-Dating
Tobias Schmidt, Leiter der Abteilung Ausbildungsberatung und Lehrstellenvermittlung der HWK Dortmund. Foto: HWK

Laut Schmidt bietet das Handwerk auch viele Aufstiegsmöglichkeiten: „In kaum einem anderen Berufszweig gibt es so viele und vor allem flexible Weiterbildungsmöglichkeiten, etwa die zum Meister.“ Er empfiehlt euch, zum Speed-Dating einen Lebenslauf mitzunehmen, damit sich die Vertreter der Handwerksbetriebe einen schnellen Überblick über euren Werdegang verschaffen können.

Bewerbungsknigge beim Azubi-Speed-Dating

Neben den Betrieben könnt ihr euch beim Azubi-Speed-Dating auch bei der Arbeitsagentur und bei der Handwerkskammer informieren. Die Ausbildungsberatung erklärt euch alles rund um die Lehre und um Zukunftsperspektiven im Handwerk. Außerdem könnt ihr euch vor Ort für die Speed-Dating-Gespräche aufwärmen. Die IKK Classic bietet dazu ein Bewerbungsknigge an.

Und als ob so viele kostenlose Extras nicht genug wären, legt die Handwerkskammer noch einen drauf. Wer drei Speed-Dating-Gespräche führt, hat die Chance, 1 x 2 Tickets für ein BVB-Heimspiel oder 11 x 2 Tickets für das Deutsche Fußballmuseum zu gewinnen.

Azubi-Speed-Dating
Einfach machen: Azubi-Speed-Dating. Foto: HWK

Info:

  • Das Azubi-Speed-Dating findet am 19. November 2018 (Montag) von 11 bis 15 Uhr im Deutschen Fußballmuseum, Platz der Deutschen Einheit 1, 44137 Dortmund, statt.
  • Eingeladen sind alle, die an einer Ausbildung interessiert sind. Aus organisatorischen Gründen werden Klassen bzw. größere Gruppen um Anmeldung gebeten. Weitere Infos gibt es hier.
  • Telefon: 0231 5493-333 (HWK Ausbildungsberatung)
  • E-Mail: speeddating@hwk-do.de