-5 C
Dortmund
Mittwoch, 18. Januar 2017

Deutschland

Hunde von getrenntem Paar zusammenlassen

Haben Paare gemeinsam Tiere in ihrer Obhut, kann das nach einer Trennung zu Problemen führen. Ein Gericht hat nun etwa entschieden, dass ein Hunderudel zusammenbleiben soll.Nürnberg (dpa) - Das Rudel darf nicht auseinandergerissen werden: Nach der Trennung eines Ehepaars mit mehreren Hunden hat das Oberlandesgericht...

Mutmaßliche Supermarkt-Erpresser vor Gericht

Bochum (dpa/lnw) - Zwei mutmaßliche Supermarkt-Erpresser müssen sich von heute an vor dem Bochumer Landgericht verantworten. Die beiden Angeklagten - eine 54-jährige Frau und ihr 48-jähriger Partner - sollen elf Millionen Euro von dem Discounter gefordert haben. Dazu sollen sie an drei Märkten selbstgebaute Sprengsätze gezündet haben - in Wattenscheid, Bottrop und Herten. Bei dem letzten Anschlag am 15....

Frau brutal erstochen: 62-Jähriger muss in die Psychiatrie

Duisburg (dpa/lnw) - Sechs Monate nach einem tödlichen Ehedrama ist ein 62-jähriger Mann aus Dinslaken am Dienstag auf unbestimmte Zeit in die geschlossene Psychiatrie eingewiesen worden. Der Rentner hatte in der Nacht auf den 15. Juli 2016 im Wahn seine schlafende Frau erstochen - nach 40 Ehejahren. Vorher hatte er außerdem mit einem Fleischklopfer zugeschlagen. Auslöser der Tat war...

Künstler nach Liegestützen auf Altar verurteilt

Ein Altar ist keine Turnmatte: Wegen eines umstrittenen Videoprojekts in einer Kirche soll ein Saarländer 700 Euro Strafe bezahlen. Doch der beruft sich auf die künstlerische Freiheit und kündigt Berufung an.Saarbrücken (dpa) - Das Video dauert nur eineinhalb Minuten: Alexander Karle steigt darin in der katholischen Kirche St. Johann in Saarbrücken über eine rote Absperrkordel, klettert auf den Altar,...

Falscher Patient im Krankenhaus auf Diebestour

Münster (dpa/lnw) - Ein aufmerksamer Arzt hat in einem Krankenhaus in Münster einen angeblichen Patienten als Dieb enttarnt. Der Mann sei bereits im November 2016 mit gefälschter Identität stationär in der Klinik gewesen und habe Zimmernachbarn bestohlen, teilte die Polizei am Dienstag in Münster mit. Als der 22-Jährige sich unter einem Vorwand am Sonntag erneut in das Krankenhaus einweisen...

Kinder und Jugendliche besser vor Cybergrooming schützen

Bilder von missbrauchten Kindern, Kontaktaufnahmen mit dem Ziel sexueller Gewalt, Anbahnung von Kinderprostitution: In der digitalen Welt sind Minderjährige nur unzureichend geschützt. Die Dimension des Problems wird von vielen unterschätzt.Berlin (dpa) - Sexuelle Gewalt gegen Kinder und Jugendliche über das Internet soll wirksamer bekämpft werden - auch mit den Mitteln des Strafrechts. Das fordert der Unabhängige Beauftragte für Fragen...

Unternehmerin ermordet: Lebenslange Haft für Ehemann

Wuppertal (dpa/lnw) - Nach der Ermordung einer Unternehmerin in Wuppertal ist ihr Ehemann zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das Landgericht in Wuppertal sprach den 53-Jährigen am Dienstag des Mordes schuldig. «Ich bin ein sehr eifersüchtiger Mann», hatte er beim Prozessauftakt eingeräumt. Er selbst sei zur Tatzeit arbeitslos gewesen, seine gleichaltrige Frau eine erfolgreiche Unternehmerin. Dies habe zu Spannungen und...

Höxter-Prozess: Opfer sollte sich wie Ertrinkende fühlen

Im Prozess um das «Horror-Haus» von Höxter hat die Angeklagte erneut die Leiden mehrerer Frauen im Detail geschildert. Erstmals ging es auch um Geld.Paderborn (dpa) - Die angeklagte Angelika W. hat vor dem Landgericht Paderborn neue Details zu den Geschehnissen im «Horror-Haus» von Höxter preisgegeben. Die 47-Jährige schilderte , wie sie und ihr mitangeklagter Ex-Mann eine Frau aus Magdeburg...

Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht

Nach dem Brand in einer Gießener Wohnung wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Doch nicht das Feuer brachte ihn um, sondern rohe Gewalt. Die Ermittler machen eine Verdächtige aus - und der Fall bekommt eine unerwartete Wendung.Gießen (dpa) - Wegen dreifachen Mordes steht eine 35-Jährige seit Dienstag vor dem Landgericht Gießen. Sie soll aus Habgier einen 79 Jahre alten...

Landgericht verhandelt Dreifach-Mord: 35-Jährige angeklagt

Gießen (dpa/lnw) - Wegen dreifachen Mordes steht eine 35-Jährige seit Dienstag vor dem Landgericht Gießen. Sie soll aus Habgier einen Mann im mittelhessischen Gießen sowie zwei Frauen in Düsseldorf getötet haben. Die Staatsanwaltschaft wirft der Angeklagten aus Aachen vor, im April 2016 in Gießen einen 79-Jährigen getötet zu haben, um an Wertgegenstände zu gelangen. Nach der Tat soll sie...