Donnerstag, 14. Dezember 2017

NS-Aktion «Entartete Kunst» vor 80 Jahren

Rund 20 000 als «entartet» verfemte Kunstwerke beschlagnahmten die Nazis 1937 aus den Museen. Die Werke sind heute verstreut in aller Welt. Tausende Arbeiten gelten als verschollen. Einige aber tauchten jüngst wieder auf. München/Düsseldorf (dpa) – Kandinsky, Nolde, Feininger, Barlach, Kirchner – dicht gedrängt und mit höhnischen Kommentaren versehen hingen die Meisterwerke der Moderne am […]

Weiterlesen

Lehmbruck Museum gibt Nolde-Gemälde zurück

Nach jahrelangen Verhandlungen bekommen die Erben der einstigen jüdischen Besitzer ein Nolde-Gemälde vom Duisburger Lehmbruck Museum zurück. Derweil beschäftigen sich auch zwei andere Museen in NRW mit der Herkunft ihrer Kunstwerke – sie prüfen, ob NS-Raubgut dabei ist. Duisburg (dpa) – Das Duisburger Lehmbruck Museum hat ein expressionistisches Meisterwerk von Emil Nolde nach jahrelangen Verhandlungen […]

Weiterlesen

Lehmbruck Museum gab Nolde-Gemälde zurück

Duisburg (dpa/lnw) – Das Duisburger Lehmbruck Museum hat ein expressionistisches Meisterwerk von Emil Nolde nach jahrelangen Verhandlungen an die Urenkel der einstigen jüdischen Besitzer zurückgegeben. Das 74 x 90 Zentimeter große Ölgemälde «Frauen im Blumengarten» (1916) gehörte einst dem Dresdner Sammlerehepaar Eduard und Rita Müller, wie das Museum am Dienstag mitteilte. Eduard Müller wurde Anfang 1942 […]

Weiterlesen

Bern erwartet Werke aus Gurlitt-Sammlung

Erst die Sensation des beispiellosen Kunstfunds in der Wohnung von Cornelius Gurlitt in München, dann ein langer Rechtsstreit um das Erbe. Jetzt kommen die Werke nach Bern. Das Museum plant noch vor der großen Ausstellung im November ein erstes Highlight für das Publikum. Bern (dpa) – Im Juni endlich werden die ersten Werke aus der […]

Weiterlesen

Welfenschatz: Preußenstiftung geht in den USA in Berufung

Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz bestreitet, dass die wertvollen Goldreliquien NS-Raubkunst sind und legt nun Berufung gegen die Entscheidung eines US-Bundesbezirksgerichts ein. Berlin (dpa) – Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz (SPK) hat Berufung gegen die Entscheidung eines US-Bundesbezirksgerichts in Washington D.C. eingelegt, das Ende März eine Klage zur Herausgabe des Welfenschatzes teilweise zugelassen hatte. Stiftungspräsident Hermann Parzinger bekräftigte […]

Weiterlesen

«Ein deutsches Leben»: Ahnungslos in Nazi-Deutschland

Konnte man im Nationalsozialismus den Terror wirklich ausblenden? Ein Film über die Sekretärin von NS-Propagandaminister Joseph Goebbels sucht nach Antworten. München (dpa) – Aus heutiger Sicht macht das Leben von Brunhilde Pomsel fassungslos. Wie konnte man während des Nationalsozialismus im Propagandaministerium arbeiten und angeblich nichts mitbekommen von dem grausamen Terror, den Adolf Hitler, Heinrich Himmler […]

Weiterlesen

Uraufführung von «Frau Schindler» in München

Er hat rund 1200 Juden vor der Mordmaschinerie der Nazis bewahrt. Hollywood machte die Geschichte von Oskar Schindler vor mehr als 20 Jahren bekannt. Seine Ehefrau blieb im Schatten. Nun holt eine Oper die Geschichte von Emilie Schindler ins Licht. München (dpa) – Sie war die starke Frau hinter dem mutigen Mann: Emilie Schindler, Ehefrau […]

Weiterlesen

Sohn von Nazi-Funktionär gibt Raubkunst zurück

Der Fall kommt selten vor: Der Nachkomme eines Nazi-Funktionärs hat drei im Krieg geraubte Gemälde in Krakau freiwillig zurückgegeben. Krakau (dpa) – Der Sohn des einstigen hochrangigen Nazi-Politikers Otto von Wächter hat drei von seiner Familie geraubte Gemälde an Polen zurückgegeben. Die im Zweiten Weltkrieg entwendeten Kunstwerke würden von Experten untersucht und anschließend voraussichtlich in […]

Weiterlesen

Michael Degen wird 85

Fernsehzuschauer lieben Michael Degen als eitlen Vice-Questore Patta in den «Donna Leon»-Krimis. Er hat 300 Mal den Hamlet gespielt und sogar den Führer des «Dritten Reiches», das ihn einst verfolgte. Nun wird Degen 85 Jahre alt – und hört noch lange nicht auf. Hamburg (dpa) – «Gut», antwortet Michael Degen kurz und bündig auf die […]

Weiterlesen

Lammert: «Euthanasie»-Programm war Probelauf für Holocaust

Für die Nationalsozialisten waren rund 300 000 kranke oder behinderte Menschen «lebensunwert» – und damit Todeskandidaten. Ihre Schicksale erschüttern am Holocaust-Gedenktag das Parlament. «Die Würde des Menschen ist antastbar», warnt der Bundestagspräsident. Berlin/Krakau (dpa) – In einer bewegenden Gedenkstunde hat der Bundestag an die Millionen Opfer der Nazis erinnert und erstmals das grausame «Euthanasie»-Programm in […]

Weiterlesen

Dr. Oetker gibt weiteres Raubkunstgemälde zurück

Bielefeld (dpa/lnw) – Das Bielefelder Familienunternehmen Dr. Oetker gibt ein Raubkunstgemälde an die Erbin des jüdischen Kunstsammlers Jacques Goudstikker zurück. Es handele sich um eine Arbeit des flämischen Malers Anthonis van Dyck mit dem Titel «Portrait von Adriaen Moens», teilte die Dr. August Oetker KG am Mittwoch mit. Das Unternehmen lässt seit 2015 seinen gesamten […]

Weiterlesen

Dr. Oetker gibt Raubkunstgemälde von Hans Thoma zurück

Die Suche nach Raubkunst in der Sammlung des Unternehmens Dr. Oetker gilt als beispielhaftes privates Engagement. Nun gibt Oetker erstmals ein Gemälde zurück. Weitere sollen folgen. Bielefeld (dpa) – Das Bielefelder Familienunternehmen Dr. Oetker gibt ein Raubkunstgemälde an die Erben der früheren jüdischen Besitzer zurück. Es handele sich um das 1954 von Rudolf-August Oetker auf […]

Weiterlesen

Dr. Oetker gibt Raubkunstgemälde von Hans Thoma zurück

Die Suche nach Raubkunst in der Sammlung des Unternehmens Dr. Oetker gilt als beispielhaftes privates Engagement. Nun gibt Oetker erstmals ein Gemälde zurück. Weitere sollen folgen. Bielefeld (dpa/lnw) – Das Bielefelder Familienunternehmen Dr. Oetker gibt ein Raubkunstgemälde an die Erben der früheren jüdischen Besitzer zurück. Es handele sich um das 1954 von Rudolf-August Oetker auf […]

Weiterlesen

«Mein Kampf»-Edition – «Die Zahlen haben uns überrollt»

Im Januar 2016 brachte das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München eine kommentierte Ausgabe von Adolf Hitlers Hetzschrift «Mein Kampf» auf den Markt. Ein Jahr danach zieht Institutsdirektor Andreas Wirsching im dpa-Interview Bilanz. München (dpa) – Als die Urheberrechte an Adolf Hitlers Machwerk «Mein Kampf» ausliefen, brachte das Institut für Zeitgeschichte (IfZ) in München eine […]

Weiterlesen

Kostbarer Wandteppich kehrt zurück nach München

Einst hing der Wandteppich in der berühmten Lenbachvilla. Dann sollte er Hitler und seine Gäste erfreuen. Später entdeckte ein Mädchen in den USA darauf einen wunderschönen Märchenprinzen. Nun ist er wieder in München. Die bewegte Geschichte einer mittelalterlichen Tapisserie. München (dpa/lby) – Als Cathy Hinz ein Kind war, war der Wandteppich in ihrem Elternhaus im […]

Weiterlesen

Gurlitt-Forschung dauert noch ein bis zwei Jahre

Als das Kunstmuseum Bern den Nachlass von Cornelius Gurlitt annahm, trat es ein schwieriges Erbe an. Rund zwei Jahre dauerte der Rechtsstreit um das Testament. Museumsprojekte und eine große Ausstellung mussten warten. Jetzt kann dort die Arbeit beginnen. München/Bern (dpa) – Fast zwei Jahre hat der Streit um das Erbe von Cornelius Gurlitt die Justiz […]

Weiterlesen

Erbsache Gurlitt endlich geklärt

Erst war der Fall Gurlitt ein spannender Kunstkrimi – dann wurde er zur unendlichen Geschichte. Das Oberlandesgericht hat nun einen jahrelangen Rechtsstreit um das Erbe des Kunstsammlers für beendet erklärt. Das heißt: Gurlitts Bilder werden wohl bald zu sehen sein. München/Bern (dpa) – Sie müssen irgendwo in einer Schublade liegen – die Pläne für eine Ausstellung […]

Weiterlesen

Raubkunst? Stiftung will 100 000 Euro für Geige zahlen

Bis heute gibt es keine Hinweise, ob eine wertvolle Guarneri-Geige der Franz Hofmann und Sophie Hagemann Stiftung Raubkunst ist oder nicht. Dennoch will die Stiftung eine Ausgleichzahlung an die Erben des jüdischen Instrumentenhändlers Felix Hildesheimer aus Speyer. Nürnberg (dpa) – Nach einer entsprechenden Empfehlung will eine Nürnberger Stiftung 100 000 Euro an die Erben des […]

Weiterlesen

Flechtheim-Erben verklagen Bayern in den USA

Um kaum eine Kunstsammlung wird erbitterter gestritten als um den Nachlass des berühmten Galeristen Alfred Flechtheim. Jetzt ziehen seine Erben in den USA gegen den Freistaat Bayern vor Gericht. Berlin (dpa) – Nach einem jahrelangen erfolglosen Streit um die Rückgabe von möglicher NS-Raubkunst haben die Erben des legendären jüdischen Kunsthändlers Alfred Flechtheim den Freistaat Bayern vor […]

Weiterlesen

BGH bestätigt Urteil wegen Beihilfe zum NS-Massenmord

Karlsruhe (dpa) – Das Urteil gegen den früheren SS-Mann Oskar Gröning wegen Beihilfe zum massenhaften Mord im NS-Vernichtungs- und Konzentrationslager Auschwitz ist rechtskräftig. Das teilte der Bundesgerichtshof (BGH) mit. Dies hatte zuvor bereits Grönings Verteidiger Hans Holtermann gesagt. Die Karlsruher Richter verwarfen nach eigenen Angaben bereits am 20. September die Revisionen, die der 95-Jährige sowie […]

Weiterlesen

Solingen zeigt vergessene Künstler

Verfolgung, Vernichtung, Exil – viele Künstler, die von den Nazis verfemt und vertrieben wurden, kommen im heutigen Kunstkanon nicht vor. Es gibt auch keinen zentralen Erinnerungsort. Nun ist die Debatte um ein Exilmuseum in Berlin wieder neu entbrannt. Dabei existiert ein solches Museum schon – in Solingen. Solingen (dpa) – Lion Feuchtwanger flüchtete an die […]

Weiterlesen

Dem Vergessen entrissen: Ausstellung zu Käthe Loewenthal

Solingen (dpa) – Die Künstlerin Käthe Loewenthal wurde 1942 in einem NS-Konzentrationslager ermordet. Ihr verstecktes Werk wurde bei einem Bombenangriff größtenteils zerstört. Das Solinger Zentrum für verfolgte Künste holt die jüdische Künstlerin mit ihrem expressivem Werk nun aus der Vergessenheit. Mehr als 100 erhaltene Pastelle und Zeichnungen, die Loewenthal kurz vor ihrer Deportation in einer […]

Weiterlesen

Geöffnete Akten zeigen NS-Verstrickungen der Welfen

Ernst August von Hannover (33) hat das Familienarchiv der Wissenschaft zur Verfügung gestellt. Die Dokumente bieten einen einmaligen Einblick des Geschäftsgebarens seines Urgroßvaters in der Nazi-Zeit. Wie braun waren die Welfen wirklich? Hannover (dpa) – «Mein Sohn, Dr. Lothar Elbogen, dessen Firma Sie, königliche Hoheit arisieren, befindet sich nun seit einem Jahr in Haft», schreibt […]

Weiterlesen